AA

Sensationelles Ergebnis für Vorarlbergs Malerlehrlinge

Beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der Maler in Eisenstadt waren die beiden Vorarlberger Benjamin Amann und Florian Wilfing nicht zu schlagen. Das Ergebnis: Gold und Bronze für Vorarlberg.

Mit Farbe, Pinsel, Kreativität und Perfektion stellten die 18 teilnehmenden Mädchen und Burschen ihr Können unter Beweis. In vier Stunden wurde auf einem Raster ein selbst entworfenes Motiv aufgezeichnet, das mehrfärbig mit Pinsel und Malstock ausgeführt werden musste. Zu den Bewertungskriterien zählten sowohl Entwurf, Idee, Kreativität, Farbkonzept, Perfektion als auch das Nachmischen des vorgegebenen Farbtones sowie die Linierung.

Das Top-Ergebnis zeigt einmal mehr das hervorragende Ausbildungsniveau der Vorarlberger Malerbetriebe und beweist, dass die Lehre als Maler Spaß macht und sehr vielseitig ist. Derzeit werden in Vorarlberg 134 Maler- und Anstreicher-Lehrlinge ausgebildet.

  • 1. Rang: Benjamin Amann (Malerbetrieb Markus Hagspiel, Rankweil)
  • 3. Rang: Florian Wilfing (Malerbetrieb „Der Grüne“ Micheluzzi, Hard)
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sensationelles Ergebnis für Vorarlbergs Malerlehrlinge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen