AA

Sensation blieb aus: Wälder verlieren gegen Laibach

©Stiplovsek
Erwartungsgemäße 0:4-Heimniederlage von EC Bregenzerwald gegen den Tabellenführer aus Slowenien
Bilder Bregenzerwald vs Laibach
NEU

AHL: EC Bregenzerwald - Olympia Laibach 0:4 (0:1, 0:2, 0:1); Torfolge: 15:11 0:1 M. Logar, 29:56 0:2 A. Music, 34:05 0:3 (PP) Z. Pance, 44:22 0:4 M. Stebih;

Mit einem 4:0 Sieg im Messestadion festigt Olimpija Ljubljana den Platz an der Tabellenspitze. Die Wälder bissen sich am gegnerischen Tormann an diesem Abend die Zähne aus und müssen erstmals im Grunddurchgang ohne Treffer vom Eis gehen.

Schnell, mit der nötigen Härte und wenigen Unterbrechungen. So präsentierte sich das erste Drittel zwischen dem EC Bregenzerwald und ihren Gästen aus Laibach. Nach kurzem Abtasten wurde es erstmals in der 7. Minute gefährlich, Jesper Åkerman mit dem Schlagschuss aus mittlerer Distanz, allerdings zu zentral auf Holsa. Eine Zeigerumdrehung später hatte ECB Topscorer Roberts Lipsbers das 1:0 auf der Schaufel, scheiterte aber ebenfalls am Schlussmann der Slowenen. Auch Karlo Skec wurde gefordert, konnte den Gewaltschuss von Magovac noch unter Kontrolle bringen, hatte aber später gegen Logar das Nachsehen. Der Stürmer bekam alle Zeit um zu verzögern, bis er nur noch das leere Tor vor sich hatte und ließ sich natürlich nicht zweimal bitten. (16.) Trotz des Rückschlags, steckten die Gastgeber nicht auf und drückten sofort auf den Ausgleich.

Bis nach der Eisreinigung setzten die Wälder den Tabellenführer gehörig unter Druck. Aber Holsa war eine sichere Bank, die schier unüberwindbar schien. In der 26. Minute musste Karlo Skec sein ganzes Können zeigen, ehe die Juurikkala Schützlinge einen Konter auf das Gehäuse der Gäste fuhren und Holsa mit Schüssen eindeckten. Aber Ban, Rajamäki, Lipsbergs und Schlögl bissen sich allesamt die Zähne am finnischen Schlussmann aus. Danach war für kurze Zeit das Boxplay der Hausherren gefragt, ehe die Gäste es mit einer eigenen Strafe beendeten. Bei je vier Feldspielern auf beiden Seiten hatte Ales Music genug Raum, um die Führung seiner Mannschaft aufzubauen. (30.) Ziga Pance rundete den Besuch seiner alten Wirkungsstätte ebenfalls mit einem Tor ab. Es herrschte viel Verkehr vor Skec und der slowenische Stürmer fand die freiliegende Scheibe als Erster, um sie zum 0:3 über die Linie zu schieben. (35.)

Auch im letzten Abschnitt gab sich der Tabellenführer keine Blöße. Die Wälder arbeiteten mit allen Möglichkeiten gegen die drohende Niederlage und überstanden ein weiteres Überzahlspiel der Gäste schadlos. Schließlich versuchte es Stebih mit dem Distanzschuss von der blauen Linie, während Skec von Pulli die Sicht genommen wurde. Das Hartgummi ging durch und damit fiel auch die Vorentscheidung, 0:4 in der 45. Minute. Danach konnten die Wälder sich bei der Torumrandung bedanken, die ein weiteres Jubeln der Gäste unterband. Die eigenen Bemühungen scheiterten spätestens bei Holsa, der Olimpija das sechste Spiel ohne Gegentreffer bescherte. Tuukka Rajamäki hatte im Anschluss für die Niederlage schnell einen Grund gefunden: „Wir haben es heute nicht geschafft, auf das Scoreboard zu kommen. Laibach war uns immer einen Schritt voraus.“ Bereits am kommenden Mittwoch sind die Wälder wieder im Messestadion im Einsatz. Zu Gast ist das Team aus Asiago.

Nächstes Heimspiel ECB: Mittwoch, den 03.03.2021 um 19:30 Uhr gegen Asiago Hockey im Messestadion Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Sensation blieb aus: Wälder verlieren gegen Laibach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen