AA

SeneCura Parkresidenz Dornbirn erweitert Betreuungsangebot

v. l. n. r: Philipp Graninger (SeneCura Parkresidenz Dornbirn), Michael Wolfrum (Eigentümer SR Fultererpark Verw.- und ErrichtungsgesmbH), Landesrätin Katharina Wiesflecker, Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Gabriele Richter (GF SeneCura), Wolfgang Berchtel (SeneCura Regionalleiter Vorarlberg), Anton Werner (Wiener Städtische) und Joachim Alge (i+R Gruppe GmbH)
v. l. n. r: Philipp Graninger (SeneCura Parkresidenz Dornbirn), Michael Wolfrum (Eigentümer SR Fultererpark Verw.- und ErrichtungsgesmbH), Landesrätin Katharina Wiesflecker, Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Gabriele Richter (GF SeneCura), Wolfgang Berchtel (SeneCura Regionalleiter Vorarlberg), Anton Werner (Wiener Städtische) und Joachim Alge (i+R Gruppe GmbH) ©Alexandra Serra, Veröffentlichung honorarfrei
Hereinspaziert in die erweiterte SeneCura Parkresidenz Dornbirn! Kürzlich wurde der moderne Zubau, der weiteren 25 älteren VorarlbergerInnen ein Zuhause zum Wohlfühlen bietet, mit einem bunten Fest eröffnet.

Dornbirn. Neben SeneCura Geschäftsführerin Gabriele Richter und dem Vorarlberger SeneCura-Regionalleiter Wolfgang Berchtel, MBA ließen sich auch Landesrätin Katharina Wiesflecker sowie die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann die Eröffnungsfeier nicht entgehen. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte das Blechbläserquartett des Jazzseminars Dornbirn. Beim späteren Tag der offenen Tür konnte sich auch die Bevölkerung ein Bild vom Haus machen und sich über das moderne Pflege- und Betreuungsangebot der SeneCura Parkresidenz Dornbirn informieren.

Ein Ort zum Wohlfühlen und Verweilen – so lässt sich die erweiterte SeneCura Parkresidenz Dornbirn am besten beschreiben. In dem modernen Gebäude finden ab sofort, zusätzlich zu den bestehenden Pflegeplätzen, weitere 25 pflegebedürftige Personen aus Dornbirn und Umgebung ein Zuhause. Bei der Eröffnungsfeier hatten zahlreiche Gäste aus der Politik die Möglichkeit sich ein Bild vom neuen, lichtdurchfluteten Teil des Gebäudes zu machen. „Ich bin stolz, dass wir unseren Seniorinnen und Senioren in Vorarlberg flächendeckende Betreuung anbieten können. Die erweiterte SeneCura Parkresidenz Dornbirn bietet neben zusätzlichen Pflegeplätzen, auch wichtige Arbeitsplätze im Gesundheits- und Sozialbereich, die für die Region äußerst wichtig sind. SeneCura ist somit in jeder Hinsicht ein wichtiger Partner“, betont Soziallandesrätin Katharina Wiesflecker. Für gute Stimmung während den Feierlichkeiten sorgte das Blechbläserquartett des Jazzseminars Dornbirn. Beim anschließenden Tag der offenen Tür nahm auch die Bevölkerung das neue Angebot unter die Lupe. Viele BesucherInnen nutzten die Chance und informierten sich bei den SeneCura-MitarbeiterInnen über das vielfältige Angebot im Bereich Pflege und Betreuung.

Treffpunkt der Generationen im Herzen von Dornbirn

Auch Andrea Kaufmann, Bürgermeisterin von Dornbirn, ließ sich die Eröffnung des Zubaus nicht entgehen: „Die SeneCura Parkresidenz Dornbirn ist nicht nur ein starker Partner für die Gemeinde, sondern auch ein sehr wichtiger Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger. Der Ausbau ist ein zusätzlicher Gewinn für unsere Region und wir freuen uns, unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in diesem Bereich ein hochwertiges Angebot mit persönlicher Betreuung und höchster Lebensqualität bieten zu können.“

Der Zubau der SeneCura Parkresidenz Dornbirn ist über einen eleganten Glassteg mit dem ursprünglichen Teil des Hauses verbunden. Ein imposanter Blick auf die Berge sowie viel Tageslicht laden hier zum Verweilen ein. Zum Plaudern und Entspannen bieten sich in der Parkresidenz aber auch das öffentliche Caféhaus im Foyer sowie der freundlich gestaltete Gemeinschaftsraum des Hauses an. „Die Parkresidenz bietet nicht nur optimale Pflege und Betreuung, sondern ist gleichzeitig ein Ort der Begegnung für Jung und Alt. Ob Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörige oder Gäste – alle sind herzlichst willkommen“, erklärt Mag. Gabriele Richter, Geschäftsführerin von SeneCura.

Optimale Betreuung für jeden Bedarf

SeneCura ist österreichweit Vorreiter bei alternativen Pflegeangeboten und Wohnformen im Alter. Bei älteren Menschen ohne akuten Pflegebedarf steht die Balance zwischen Selbstständigkeit und Sicherheit im Mittelpunkt. Aus diesem Grund gibt es neben den 57 Pflegeplätzen in der SeneCura Parkresidenz Dornbirn das Angebot des Betreuten Wohnens. „Das Konzept ‚Wohnen wie Zuhause‘ bedeutet Selbstständigkeit und, wenn notwendig, beste Betreuung in individueller Kombination. Somit können die Seniorinnen und Senioren beim Betreuten Wohnen selbst entscheiden, wie viel Hilfe sie in Anspruch nehmen wollen“, so Richter. Die 34 betreuten, barrierefreien Apartments können je nach Wunsch eingerichtet werden. Vor allem Individualität und Privatsphäre werden beim Konzept „Wohnen wie Zuhause“ groß geschrieben.

Pflege und Betreuung – zugänglich für alle

Wie alle SeneCura Häuser ist auch die SeneCura Parkresidenz Dornbirn für alle zugänglich und leistbar. Bei Bedarf werden die Heimkosten von der Mindestsicherung Vorarlberg übernommen. Das Ziel der Parkresidenz ist es, hohe Qualität zu angemessenen Preisen in dieser besonderen Lebensphase anzubieten, um das Wohlbefinden von SeniorInnen bestmöglich zu erhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • SeneCura Parkresidenz Dornbirn erweitert Betreuungsangebot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen