AA

Selbstverteidigungs-Ikone Josef Klotz geht in "Pension"

4000 Frauen und Mädchen profitierten in den vergangenen Jahrzehnten vom Wissen des Josef Klotz
4000 Frauen und Mädchen profitierten in den vergangenen Jahrzehnten vom Wissen des Josef Klotz ©Polizei
Seit 32 Jahren leitet der zwischenzeitlich pensionierte Polizist Josef Klotz die äußerst begehrten Selbstverteidigungskurse für Frauen.  „It's time to say goodbye“ entschied sich Josef Klotz und geht nun auch als Selbstverteidigungstrainer in „Pension“. 

Der jetzt 69-Jährige ging vor neun Jahren in Pension, die Weiterführung der Selbstverteidigungskurse war ihm jedoch ein großes Anliegen.  Nun entschied sich Josef Klotz auch als Selbstverteidigungstrainer in „Pension“ zu gehen.

Rund 4.000 Frauen und Mädchen profitierten in den vergangenen Jahrzehnten vom Wissen Josef Klotz’ als Selbstverteidigungstrainer. “Selbstsicheres Auftreten, einfache aber wirkungsvolle Abwehrtechniken, rechtliche Grundlagen und der richtige Umgang mit dem Pfefferspray sind die Grundlagen, die ich den Teilnehmerinnen mit auf den Weg geben will”, sagte Josef Klotz in all den Jahren.

Im Jahre 2015 wurde Josef Klotz für sein Wirken mit dem „High & Responsible Award“ ausgezeichnet. Zurzeit hält Josef Klotz im „Olympiazentrum Vorarlberg“ in Dornbirn seinen letzten Kurs als Selbstverteidigungstrainer ab. Die Polizei Vorarlberg wird die Selbstverteidigungskurse auch in Zukunft anbieten. Die neuen Termine und Modalitäten werden rechtzeitig bekannt gegeben werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Selbstverteidigungs-Ikone Josef Klotz geht in "Pension"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen