AA

Selbsttest wird schnell zur Alkofalle

Schwarzach - Zwei oder drei Glühweine auf dem Adventsmarkt und dann zur Sicherheit den Promillestand mit einem Alko-Selbsttestgerät überprüfen, bevor man sich ans Steuer setzt - davor warnen ÖAMTC und Polizei.

Die im Handel erhältlichen Selbsttestgeräte finden momentan reißenden Absatz, so mancher hat allerdings schon sein blaues Wunder erlebt, wenn das offizielle Alko-Vortestgerät der Polizei den wahren Promillegrad festgestellt hat.

„Vergleicht man all diese Selbsttest-Geräte mit einem geeichten Alkomaten, ist das Ergebnis im wahrsten Sinne des Wortes ernüchternd“, weiß ÖAMTC-Verkehrspsychologin Dora Donosa. Ein Check des Autoclubs ergab, dass die Promillewerte der Selbsttestgeräte teilweise enorm von den tatsächlichen, mit geeichten Alkomaten gemessenen, Werten abweichen.

Nicht verlässlich

„Diese Geräte sind ein Partygag und keine Entscheidungsgrundlage, ob man noch fahren kann und darf“, so Donosa.

Nach einem Selbsttest weiß man lediglich, dass man Alkohol getrunken hat. Über den tatsächlichen Promillewert lassen sich keine verlässlichen Aussagen treffen.

Auch Gerhard Ellensohn, Chef der Vorarlberger Verkehrspolizei, sieht die beliebten Selbsttestgeräte äußerst skeptisch. „Wir haben öfter Anfragen von Gastwirten, was wir als Polizei von diesen Testern halten. Ich kann nur davor warnen, solche Geräte als Grundlage für die Entscheidung zu benutzen, ob man noch fahrtüchtig ist oder nicht. Ein Herantrinken an Promillegrenzen kann bei einer Kontrolle zu einem bösen Erwachen führen“, so Ellensohn.

Die falsche Promilleanzeige eines Selbsttestgerätes lassen jedenfalls weder Polizei noch Behörden als Entschuldigung oder „Milderungsgrund“ gelten.

Auswirkungen auf den Lenker

  • Generell schätzen Alkoholisierte ihre eigene Leistungsfähigkeit höher ein, als sie tatsächlich ist. Typische Fahrfehler wie z.B. ruckartiges Anfahren und Bremsen, Kurvenschneiden oder falsches Einschätzen von Abstand und Geschwindigkeit sind die Folgen, die vom alkoholisierten Fahrzeuglenker oft gar nicht wahrgenommen werden.
  • Wesentlich ist auch die massiv verzögerte Reaktion bei überraschend auftauchenden Situationen. Ein alkoholisierter Lenker ist nicht mehr in der Lage, sich über eine längere Zeit auf einen Vorgang zu konzentrieren und die Aufmerksamkeit lässt nach. Auch die Gefahr des Sekundenschlafs ist durch übermäßigen Alkoholkonsum deutlich erhöht.
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Selbsttest wird schnell zur Alkofalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen