Seitenwagenduo Bitsche/Vonbun: Ära zu Ende

Kevin Bitsche und Johannes Vonbun sind vier Jahre lang zusammen gefahren.
Kevin Bitsche und Johannes Vonbun sind vier Jahre lang zusammen gefahren. ©Thomas Knobel

Feldkirch. Die Vorarlberger Motorsport-Seitenwagenszene bringt immer wieder Topduos hervor. In den letzten Jahrzehnten war es das Gespann Bruno Schneider/Werner Fink sowie Karl Fussenegger/Josef Meusburger die weltweit zur Spitze gehörten. Seit vier Jahren sind die beiden Tisner Kevin Bitsche und Johannes Vonbun vom MCCM Feldkirch in der Seitenwagen-Motorsportklasse auf internationaler Ebene ein perfektes Paar. Nun muss Beifahrer Johannes Vonbun aus familiären Gründen seine aktive Laufbahn beenden und Bitsche ist fieberhaft auf der Suche nach einem neuen Partner. „Es ist verdammt schwer einen geeigneten Nachfolger zu finden. Die meisten Spitzenfahrer kommen aus dem Ausland und das ist dann wieder eine finanzielle Angelegenheit“, so Seitenwagen-Fahrer Kevin Bitsche. Der junge Schwede Tim Gustavsson wäre laut Bitsche eine gute Lösung, aber es gibt noch große Probleme in Sachen Verpflichtung. Mit dem fünften und achten Endrang heuer auf dem Tostner Montikel hat das Gespann Bitsche/Vonbun für viel Aufsehen gesorgt. Im kommenden Jahr 2010 will Bitsche mit seinem neuen Partner in Tosters um den Tagessieg mitreden. In der Weltmeisterschaft-Gesamtwertung träumt der 21-Jährige von einer Platzierung unter den besten fünfzehn Spitzenduos. Bei der stark besetzten deutschen Meisterschaft strebt man einen Top-Fünfplatz in der Schlusswertung an. „Die Konkurrenz ist riesengroß, aber mit dem Umstieg auf einen Viertakt-Motor ist vieles möglich“, denkt Bitsche längst schon an die Zukunft. Bei WM-Läufen und Meisterschaften konnte Bitsche/Vonbun schon mehrmals Spitzenplatzierungen einfahren. In der Weltmeisterschaft hat das Duo den 25. Gesamtrang von 62 Teams erreicht, obwohl die beiden Oberländer sechs Rennen im Ausland ausgelassen haben. In der Deutschland-Meisterschaft platzierte man sich auf dem ausgezeichneten sechsten Endrang. Bitsche weiß aber auch, dass es ohne die Unterstützung von mehreren Sponsoren solch ein Umfang erst gar nicht möglich wäre. Ein professionelles Team mit Hubert Bitsche, Mechaniker Christian Welte, Volker Vonbun, Jürgen Peter und Anja Gamon kümmert sich um die Anliegen des Feldkircher Gespann.

Sponsoren: VPW Präzisionswerkzeuge Gisingen, Vonbun Pflasterei, VPW Hollenstein, Korkys Motorcycles, Volksbank Liechtenstein, Fahrwerk, Ammann Transporte, Nicro, die agentur dmf-de, Bischof Lebensmittellogistik, Martins Hof, Skalet Service, Hugel, bmP-Rechtsanwälte, Crisco, Gudruns Haarstudio, Guntram Muther Transporte, Motorex, MR-Pro.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Seitenwagenduo Bitsche/Vonbun: Ära zu Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen