Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern" - wenn das eigenen Kind stirbt

Jedes Jahr sterben rund 1.000 Kinder und Jugendliche in Österreich.
Jedes Jahr sterben rund 1.000 Kinder und Jugendliche in Österreich. ©Bilderbox
Jährlich sterben in Österreich rund 1.000 Kinder und Jugendliche. Seit 2014 gibt es in Dornbirn die Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern". VOL.AT sprach mit Belinda Reis. Sie ist die Leiterin der Selbsthilfegruppe. 

In Österreich sterben pro Jahr rund 1.000 Kinder und Jugendliche. Die Leiterin der Selbsthilfegruppe “Verwaiste Eltern” hat selbst vor drei Jahren ihren Sohn durch einen Unfall verloren. Zusammen mit dem Geschäftsführer der Selbsthilfe Vorarlberg, Nikolas Burtscher, rief Reis diese Gruppe ins Leben. Derzeit gestaltet sie zusammen mit einer weiteren betroffenen Mutter die Treffen.

Jeder muss für sich entscheiden

“Jeder muss selbst für sich entscheiden, ob und wann man eine Selbsthilfegruppe aufsucht”, betont Reis. “In unserer Gruppe wird jedes Thema aufgenommen. Jeder kann sich miteinbringen, seine Gefühle teilen oder einfach nur zuhören”. Die Selbsthilfegruppe ersetze keinen Arzt oder Psychologen, sondern diene zur eigenen Unterstützung der Eltern, erklärt Reis weiter. Dennoch sind solche Treffen für viele Betroffene unabdinglich. Hier können sie ihr Leid teilen und fühlen sich verstanden.

Viele verschiedene Bedürfnisse

Jeder Mensch trauert auf andere Art und Weise. Während die einen sich lieber wieder in die Arbeit stürzen, brauchen andere Zeit für sich, um zu trauern. Den Verlust zu verarbeiten stellt sich oft als schwierig dar. Für Reis war in diesen schwierigen Stunden der Kontakt zur eigenen Familie sehr wichtig. Auch die tägliche Frage “Wie geht es dir heute?” war für Reis eine Herausforderung. “Wenn es dir schlecht geht, wissen die Leute oft nicht wie sie damit umgehen sollen, und wenn es dir gut geht, hast du fast schon ein schlechtes Gewissen deswegen.”

Treffpunkt an der Ach

Die Selbsthilfe Vorarlberg hat ihren Sitz im Treffpunkt an der Ach in Dornbirn. Jeden dritten Mittwoch um 19:30 findet das Treffen der Selbsthilfegruppe “Verwaiste Eltern” statt. Zweck der Gruppe ist es miteinander zu trauern und für das verstorbene Kind einen angemessenen Platz im Leben der Familie zu finden. Erreichen kann man die Selbsthilfe unter Tel: 05574/26374 oder per E-mail info@selbsthilfe-vorarlberg.at

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern" - wenn das eigenen Kind stirbt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen