Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Seiler und Speer in Hohenems: "Wir sind reifer geworden"

©VOL.AT/Rauch
Ausverkauftes Haus und Mega-Stimmung gab es am Samstag beim Konzert von Seiler und Speer im Hohenemser Tennis Event Center.
Seiler und Speer rocken das Montafon

Rund 3500 Besucher feierten gemeinsam mit Seiler und Speer am Samstag in Hohenems. Für einen besonderen Moment sorgte ein Überraschungsgast: Austropop-Legende Wolfgang Ambros kehrte nach seiner Rücken OP auf die Bühne zurück um das Publikum mit dem gemeinsamen Song "Servas Du" zu begeistern. Ein Song, den Christopher Seiler für seinen verstorbenen Großvater geschrieben hat und auf dem aktuellen Album "Für Immer" zu finden ist.

Wir wurden nicht ernst genommen

2015 gelang Seiler und Speer "Ham kummst" der Durchbruch. Seitdem gehts für die Austropoper stetig bergauf. Waren sie am Anfang noch eher belächelt worden, haben sie spätestens mit ihrem aktuellen Album gezeigt, dass sie längst mehr sind als nur ein One-Hit Wonder. "Wir wurden zu Beginn vollkommen zurecht nicht ernst genommen, weil wir das auch selbst nicht ernst genommen haben", so Christopher Seiler im Interview. Das habe sich aber definitiv geändert. "Man wird vernünftiger und schließlich kommen die Menschen ja aufs Konzert um eine gute Show zu sehen und nicht irgendwelche besoffene Typen, die auf der Bühne rumhampeln", erklärt Seiler weiter.

Musikalisch erwachsen geworden

Auch inhaltlich ist die Band gereift. So ist man musikalisch gewachsen, aber auch die Texte sind teils tiefgründiger geworden. Eine Entwicklung die bei den Fans ankommt - wie der Erfolg beweist.

Vom Nikolaus, Urlaub und Thomas Müller

Im Interview haben wir mit Christopher Seiler nicht nur über das aktuelle Album und die Arbeit mit Austropop-Legende Wolfgang Ambros gesprochen. Auch ein Nikolaus im Tourbus, Thomas Müllers Begeisterung für Austropop und die Pläne fürs nächste Jahr waren Themen im ausführlichen Videointerview.

Interview 2018 mit Bernhard Speer

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Seiler und Speer in Hohenems: "Wir sind reifer geworden"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen