AA

Segler musste zwei Mal gerettet werden

Kreuzlingen (CH) - Die Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau musste am Sonntag einen Segler gleich zwei Mal retten, der bei Kreuzlingen unter Wasser geraten war.

Eine Patrouille der Seepolizei wurde durch verschiedene Personen am frühen Nachmittag auf ein gekentertes Segelschiff auf dem Bodensee im Konstanzer Trichter aufmerksam gemacht. Es gelang ihnen zusammen mit den drei Seglern das Schiff wieder vor Ort aufzurichten, berichtet die Thurgauer Kantonspolizei.

Kurz danach kenterte das Segelschiff erneut. Dabei verfing sich ein 29-jähriger Schweizer am Auslieger und wurde unter Wasser gedrückt. Den Helfern gelang es schließlich wenig später, ihn aus seiner misslichen Lage zu befreien. Der bewusstlose Mann konnte wiederbelebt, an Land dem Rettungsdienst übergeben und ins Spital gebracht werden.

Unter Mithilfe der Wasserschutzpolizeien Konstanz und Überlingen sowie der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft wurde das Segelschiff geborgen und nach Kreuzlingen gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Segler musste zwei Mal gerettet werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen