Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Sega": Frankreich muss sich um Bulgarien und Rumänien kümmern

Schreibt die bulgarische Zeitung "Sega" am Mittwoch zur EU-Präsidentschaft Frankreichs in Bezug auf die EU- Mitgliedstaaten Bulgarien und Rumänien.

“Die EU-Staaten wollen sehen, ob Frankreich einen Einfluss auf die beiden problematischen frankophonen Staaten in der Union – Bulgarien und Rumänien – hat, für deren EU-Beitritt es sich eingesetzt hatte. Sollte Frankreich sie nicht zum Einlenken bringen, wird es das Terrain Ländern wie Deutschland überlassen, die starke Vorbehalte gegen eine fristgerechte EU-Aufnahme (Bulgariens und Rumäniens) hatten. (…) Die Unfähigkeit, Bulgarien und Rumänien auf den richtigen Weg zu bringen, würde die EU-Kommission der Kritik aussetzen, und dies zu einem Zeitpunkt, da sie Lob braucht, um sich für das nächste Mandat zu bewerben.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • "Sega": Frankreich muss sich um Bulgarien und Rumänien kümmern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen