Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Seestadt: Info-Abend abgehalten

Info-Abend abgehalten.
Info-Abend abgehalten. ©VOL.AT/Kuehmaier
Die Umsetzung der Seestadt und des angrenzenden Seequartiers geht in die nächste Phase. Anlässlich einer breiten Bürgerinformation am 1. Oktober 2013 wurden die Bregenzerinnen und Bregenzer in der Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses über den aktuellen Stand sowie die nächsten Schritte informiert.
Prisma hält an Baubeginn fest
Linhart weist SP-Kritik zurück
SPÖ kritisiert Seestadt-Konzept
Die Baustelle Seestadtareal

Für die Umsetzung der Seestadt zeichnet die Prises Quartiersentwicklung GmbH – eine Kooperation zwischen Prisma und der Ses (Spar European Shopping Centers) – verantwortlich. Unter der Leitung von Moderator DI Wolfgang Pfefferkorn erläuterten Bürgermeister DI Markus Linhart, DI Bernhard Ölz (PRISMA), DI Hubert Rhomberg (Rhomberg Bau), Architekten, Fachplaner und weitere Projekt-Beteiligte die vorliegenden Pläne und antworteten auf Fragen des Baubetriebes, der Verkehrsführung während und nach der Bauphase.

Mit der Umsetzung der Projekte Seestadt und Seequartier erfolgt mittelfristig eine Erweiterung der bestehenden Nutzungsflächen. Mit einer Mischung aus Handels- und Dienstleistungsbetrieben soll den Bürger/innen künftig ein attraktives Angebot an Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Der Info-Abend am Dienstag war jedenfalls auffallend gut besucht. Mehr dazu und zu weiteren Details des Projekts können Sie am Mittwoch auf VOL.AT nachlesen.

(VOL.AT/Tom Kuehmaier/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Seestadt: Info-Abend abgehalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen