AA

Seenotmeldungen auf dem Bodensee

Bei den Einsätzen der Wasserrettung am Sonntag blieben alle in Seenot geratenen Personen unverletzt (Symbolbild).
Bei den Einsätzen der Wasserrettung am Sonntag blieben alle in Seenot geratenen Personen unverletzt (Symbolbild). ©VOL.AT/Ronny Vlach
Bregenz - Zwei Segelboote und ein Schwimmer gerieten am Sonntag Abend auf dem Bodensee durch den aufkommenden Starkwind in Seenot.

Ein Segelboot, welches vor dem Sporthafen Bregenz Seenotsignale abgesetzt hatte, konnte von der Waserrettung mit dem Wasserrettungsboot V-112 geborgen und sicher in den Sporthafen Bregenz abgeschleppt werden. Die zwei erwachsenen Personen sowie ein Kind blieben dabei unversehrt.

Ein vor dem Hafen Lochau vermeintlich in Seenot geratenes Segelboot konnte laut Auskunft des Lochauer Hafenmeisters mit eigener Hilfe sicher in den Hafen einlaufen. Es wurden keine Personen verletzt.

Schwimmer mit Unterstützung unverletzt

Der auf Höhe des Cafe Melanie in Not geratene Schwimmer konnte mit Unterstützung eines weiteren Schwimmers das von heftigem Wellenschlag überspülte Ufer erreichen und blieb dabei unverletzt.

Ungewöhnlich hohe Wellen in Bregenz

Nachdem sich bei einem Sturm von zunächst aus Süd, später aus West mit Windstärken von bis zu 8 Beaufort (entspricht 62 bis 74 km/h) über die gesamte Länge des Bodensees innerhalb kurzer Zeit Wellen von ungewöhnliche Höhe aufgebaut hatten, kam es in der Bregenzer Bucht zu den oben angeführten Vorfällen. Es wurden keine Personen verletzt.

65-Jähriger saß im Gebirge fest

Aufgrund des starken Windes war auch im Gebirge Hilfe vonnöten. Ein 65-jähriger traute sich bei dem schmalen Grat zwischen der Sattelspitze und dem Alpkopf nicht mehr weiter und alarmierte die Rettungskräfte. Er wurde mit dem Hubschrauber geborgen. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Seenotmeldungen auf dem Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen