AA

Seelax beendet die Kleinkunst-Fadesse

Kommenden Donnerstag öffnet das Freudenhaus seine Pforten.
Kommenden Donnerstag öffnet das Freudenhaus seine Pforten. ©Harald Pfarrmaier
Bregenz. (hapf) Am Donnerstag (26. April) um 20:30 Uhr öffnet das Freudenhaus beim Festspielhaus zum heurigen Seelax-Festival seine Pforten. Gegeben wird bayrische Volks- und Weltmusik mit der „Unterbiberger Hofmusik & Matthias Schriefl“.  Bis zum 27.
Seelax Festival 2012

Mai bietet „Seelax“ Konzerte, Kabarett und Musikkabarett.

„Mit dem heurigen Seelax servieren wir einmal mehr ein hochkarätiges Programm aus exquisiten Konzerten, eigenwilligem Musikkabarett  und geschliffenem,  hintergründigem Wortwitz bekannter Kabarettisten“, informiert Veranstalter Willi Pramstaller.  Bei insgesamt 20 Terminen sind auf der Freudenhaus-Bühne unter anderem große Namen wie Lachdichter Siegi Zimmerschied, Alfred Dorfer, Andreas Rebers, das Tiroler Herbert Pixner Projekt, Chansonette Kitty Hoff, Adolf-Grimme-Preisträger Heinrich Pachl, Céline Rudolph und die dänische Jazz-Popperin Nanne Emelie zu erleben.

Den Auftakt machen am 26. April die „Unterbiberger Hofmusik & Matthias Schriefl“. „Made in Germany“ nennt sich ihr Programm, das zugleich typisch bayrisch und umwerfend avantgardistisch ist. Sie setzen der total verschlagerten alpenländischen Musik von mehr oder weniger fidelen Ziller-, Kloster- und Mölltalern  alpenländische Volksmusik entgegen. Angereichert mit Jazz, Klezmer, Latin bis hin zu türkischen Klängen. Virtuos werden mit Stil, Witz und unerschöpflicher musikalischer Originalität alle Klischees von Weltmusik ad absurdum geführt.

Der darauf folgende Freitag bringt Musikkabarett mit dem bayrischen Liedermacher Weiherer, der sich durch Sprachwitz und starke Bühnenpräsenz auszeichnet. Er ist im Doppelabend mit „Christoph & Lollo“ zu erleben. „Tschuldigung“, nennt sich ihr Musikkabarett. „Qchristoph & Lollo“ haben sich weit über ihre Schispringerlieder hinaus entwickelt undsind  nun auch dem forschen Wienerlied auf der Spur.

Am kommenden Samstag gehört die Freudenhaus-Bühne ganz der dänischen Newcomerin Nanne Emelie. Mit ihrer glasklaren und doch samtigen Stimme schickt sie sich gerade an, die Bühnen der Welt zu erobern. Mit klassischen Jazznotes und einem Touch Pop und Soul versteht sie es, die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. 

Am Montag, 30. April, wird Bernd Kohlhepp sein Sendungsbewusstsein eines kantigen Querdenkers verbreiten. Der Schwabe bekommt mit seinem neuen Programm „Hämmerle TV – Der Fernbediener“  mittels Fernbedienung seine Umwelt in den Griff und lässt hundert Jahre Unterhaltungsgeschichte Revue passieren.

Im Mai steht dann ein bunter und hochkarätiger Reigen scharfzüngigen Kabaretts, etwa mit Alfred Dorfer, Siegi Zimmerschied, Vince Ebert, Heinrich Pachl, Andreas Reber und Tina Teubner auf dem Programm. Musikalisch freuen dürfen sich alle Freudenhaus-Fans auf Celine Rdolph, Kitty Hoff & Forêt–Noire, Gianmaria Testa, das Herbert Prixner Projekt und Souad Massi.

Ausführliche Künstler- und Programmbeschreibungen sind unter www.seelax.at zu finden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Seelax beendet die Kleinkunst-Fadesse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen