Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sebastian Vettel holte sich beim Grand Prix der USA in Austin die Pole Position

Mit einer Zeit von 1:36,338 holte sich Sebastian Vettel auch die Pole Position für den morgigen Grand Prix der USA in Texas. Neben ihm in der ersten Startreihe steht morgen Abend Teamkollege Mark Webber.
Formel 1 im Liveticker
Zum Formel 1-Special

Nachdem Sebastian Vettel bereits die Trainings auf dem 5,513 Kilometer langen Rundkurs in Texas dominierte, holte sich der Weltmeister mit einer Zeit von 1:36,338 auch die Pole Position. Neben ihm in der ersten Startreihe steht Mark Webber, der seine Chance mit einem schlechten dritten Streckenabschnitt vergab.

In der ersten Quali-Phase verabschiedeten sich wie gewohnt die Teams Marussia und Caterham mit ihren Fahrern. Ebenfalls zu langsam waren Maldonado im Williams und Sutil im Force India. Die beste Zeit fuhr Valtteri Bottas. Nur knapp retten konnten sich in der ersten Phase die beiden Ferraris von Alonso und Massa auf den Plätzen 15 und 16.

 

Prominente Ausfälle in Q2

In der zweiten Phase mussten etwas überraschend Rosberg im Mercedes als 14., Massa im Ferrari als 15. und Button im McLaren als 13. die Segel streichen. Der Brite wird für das morgige Rennen nach einer Strafe wegen Überholens bei Roter Flagge noch zwei Plätze zurückversetzt und muss das Rennen von Startplatz 15. in Angriff nehmen. Heikki Kovalainen, der statt Kimi Räikkönen im Lotus sitzt, schaffte den Einzug in Q 3 hingegen als 10. Auch Valtteri Bottas schaffte problemlos den Einzug in die entscheidende Phase 3.

In den letzten zehn Minuten ließen sich die Fahrer zu Beginn viel Zeit. Nach sechs Minuten hatten erst fünf Fahrer ihre erste schnelle Runde absolviert. Webber stand auf Platz eins, als Sebastian Vettel seine letzte schnelle Runde startete. Dieser nutzte Webbers Fehler im dritten Abschnitt und holte sich seine nächste Pole Position. Die weiteren Plätze belegen Grosjean, Hülkenberg, Hamilton und Alonso. Beeindruckend ist besonders der achte Platz von Comebacker Kovalainen.

 

Ergebnisliste Qualifying USA-GP:

1. Sebastian Vettel, Red Bull 1:36,338

2. Mark Webber, Red Bull 1:36,441

3. Romain Grosjean, Lotus 1:37,155

4. Nico Hülkenberg, Sauber 1:37.296

5. Lewis Hamilton, Mercedes 1:37,345

6. Fernando Alonso, Ferrari 1:37,376

7. Sergio Perez, McLaren 1:37,452

8. Heikki Kovalainen, Lotus 1:37,715

9. Valtteri Bottas, Williams 1;37,836

10. Esteban Gutierrez, Sauber 1:38,034

11. Daniel Ricciardo, Toro Rosso 1:38,131

12. Paul di Resta, Force India 1:38,139

13. Jenson Button, McLaren 1:38,217, wird 2 Plätze zurück versetzt (Überholen bei Roter Flagge)

14. Nico Rosberg, Mercedes 1:38,743

15. Felipe Massa, Ferrari 1:38,592

16. Jean-Eric Vergne, Toro Rosso 1:38,696

17. Adrian Sutil, Force India 1:39,250

18. Pastor Maldonado, Williams 1:39,351

19. Giedo van der Garde, Caterham 1:40,491

20. Jules Bianchi, Marussia 1:40,528

21. Charles Pic, Caterham 1:40,596, wird 5 Plätze zurück versetzt (Getriebewechsel)

22. Max Chilton GBR Marussia 1:41,401

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Sebastian Vettel holte sich beim Grand Prix der USA in Austin die Pole Position
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen