Schwung holen auf der "Gigagampfa"

©Kath. Kirche Vorarlberg

Neue “Gigagampfa”-Gruppen unterstützen Kinder und Jugendliche nach Trennungen und Scheidungen.

Feldkirch (PDF) Plötzlich streiten sich Mama und Papa nicht mehr. Irgendwie gehörte der tägliche Knatsch schon zur heimischen Geräuschkulisse. Und dann ist es ganz still geworden. Einer von beiden ist ausgezogen.

Jährlich werden in Vorarlberg rund 800 Ehen geschieden. Es sind Entscheidungen, die die Eltern für sich und für ihre Kinder getroffen haben und die beide Seiten vor eine völlig veränderte Situation stellen.

Trägt jemand die Schuld am Scheitern, hätte man nicht alles noch ändern können, lieben sich Mama und Papa nicht mehr? Das sind Fragen, die sich die Kinder – manchmal ganz offen und manchmal auch ganz für sich – stellen. Und sie suchen nach Antworten darauf.

An diesem Punkt klinken sich die “Gigagampfa”-Gruppen des Ehe- und Familienzentrums Feldkirch (EFZ) ein.

Was denkt mein Kind?
“Gigagampfa hilft Kindern und Eltern gleichermaßen, sich offensiv mit den neuen Lebensumständen auseinandersetzen zu können. Kinder erfahren im geschützten Raum der Gruppe, dass sie mit ihren Fragen, Ängsten und Unsicherheiten nicht alleine sind. Mit der Konzentration auf ihre Ressourcen werden ihre Stärken hervorgehoben. Sie lernen, sich auszudrücken und auszutauschen. Zusätzlich begleiten wir auch die Eltern. Mütter und Väter werden für die Gedankenwelt ihrer Kinder sensibilisiert und erlernen wertvolle Handlungsstrategien, um die Kinder in dieser Lebensphase bestmöglich zu unterstützen”, erklärt Gigagampfa-Gruppenleiterin Dr. Veronika Burtscher-Kiene.

Unterstützung und Begleitung erfahren Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 14 Jahren ab Oktober in allen Bezirken Vorarlbergs. Einmal wöchentlich, an einem schulfreien Nachmittag, ist dort in den “Gigagampfa”-Gruppen Platz für Trauer, Wut, Zorn und Hoffnung. Im Laufe der 15 Gruppentreffen, die von kompetenten GruppenleiterInnen begleitet werden, finden drei Elternabende statt. Zusätzlich treffen sich Interessierte in begleiteten Elterngruppen zu Impulsen, Informationen und gegenseitigem Austausch.
“Gigagampfa”, das ist erzählen, spielen, trösten und spürbar machen, dass – selbst wenn Mama und Papa getrennte Wege gehen – sie doch immer eine Familie bleiben werden.

Anmeldungen ab sofort im Ehe- und Familienzentrum, Herrengasse 4, 6800 Feldkrich
Telefon: 0552274139; E-Mail: efz@kath-kirche-vorarlberg.at
www.gigagampfa.at

Quelle: Kath. Kirche Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Schwung holen auf der "Gigagampfa"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen