Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwäne im Gesundheits-Check

"Gesundenuntersuchung der besonderen Art" im Mündungsbereich des Rheins: Biologen und Tierärzte machten Jagd auf Höckerschwäne, um diese zu beringen und gründlich zu untersuchen.

„Constance“ nennt sich das internationale Projekt, bei dem die Fachleute aus Deutschland, der Schweiz und aus Vorarlberg zusammenarbeiten, um „einen besseren Kenntnisstand über den Gesundheitszustand der Schwäne am See zu erlangen“, erläutert „Gastgeber“ Mag. Walter Niederer vom Naturschutzverein Rheindelta beim Lokalaugenschein.

„Besonders in Bezug auf die Vogelgrippe ist es notwendig zu wissen, ob eventuelle Erkrankungen schon vor dem Vogelzug vorhanden sind. Durch die Beringung der Schwäne soll besser geklärt werden, wie das Zugverhalten der Schwäne ist“, so Niederer.

Die Vorarlberger Aktion bildete den Abschluss des Projekts, zuvor waren die Schwanfänger am deutschen und schweizerischen Ufer unterwegs.

Gut, dass das eingespielte Team mit Iris Bachmann vom Veterinärsamt in Bern, Irene Keller und Mark Unger von der Vogelwarte Sempach/Schweiz, Wolfgang Fiedler, Volker Salewski und Gernot Segelmeier von der Vogelwarte Radolfzell, Anne Puchta aus Lindau sowie Walter Niederer alle Tricks beherrschten, andernfalls hätte sich der Lokalaugenschein hinausziehen können.

„Im Wasser hast du keine Chance, Schwäne einzufangen, man muss sie an Land treiben“, verrät Niederer. Auf der einen Seite wurden die Vögel angefüttert, ein zweiter Trupp fiel den Schwänen schwimmend oder watend in den Rücken. Bis zu neun Tiere wurden mit dieser Methode pro Aktion eingefangen und bei Tierarzt Rein abgeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwäne im Gesundheits-Check
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen