Schwimmtrainer bleibt in U-Haft

Feldkirch – Der Schwimmtrainer und Obmann des mittlerweile aufgelösten Vereins Schwimm­union Dornbirn bleibt wegen Wiederholungsgefahr weiter in Untersuchungshaft.

Das teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Feldkirch, Heinz Rusch, nach der Haftverhandlung am Montag gegenüber den VN mit. Der gebürtige Deutsche war Anfang Februar verhaftet worden. Wie berichtet, ermittelt die Anklagebehörde wegen Vergewaltigung, sexuellen Missbrauchs von Unmündigen, geschlechtlicher Nötigung, Missbrauchs eines Autoritätsverhältnisses, sittlicher Gefährdung von Personen unter 16 Jahren und pornografischer Darstellung Minderjähriger.

Der 46-Jährige soll eine ehemalige Schwimmerin des Dornbirner Vereins vergewaltigt haben. Bei zwei weiteren unmündigen Opfern soll es sich um ehemalige Bewohner des SOS-Kinderdorfs in Dornbirn gehandelt haben. Die Entscheidung über eine mögliche Anklageerhebung könnte in Kürze fallen. Der Abschlussbericht der Kripo liegt bereits vor. Auch die kontradiktorischen Einvernahmen (Befragung über Video) mehrerer mutmaßlicher Opfer seien abgeschlossen, so Rusch.

VN

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Schwimmtrainer bleibt in U-Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen