AA

Schwerverkehrskontrollen auf der A 14

Am Freitag wurde die ganze Nacht auf der Rheintalautobahn Kontrollen der Autobahnpolizei durchgeführt. Es kam zu mehreren Anzeigen. Im Auto eines 17-Jährigen wurde Cannabis sichergestellt.

Vom 10.03.2006 um 08.00 Uhr bis zum 11.03.2006 08.00 Uhr wurden von Beamten der Autobahnpolizei Bludenz beim Verkehrskontrollplatz auf der A14 in Nüziders LKW Kontrollen durchgeführt. Verstärkt wurde auf die Überladungen bei Schwerfahrzeugen bedacht genommen. Bei diesen Kontrollen wurde bei einem deutschen Sattelkraftfahrzeug statt der erlaubten 40 Tonnen ein Gewicht von 59,3 Tonnen (= 48,2 % Überladung) festgestellt. Dieses Sattelzugfahrzeug hatte die Ladung ( tiefgekühlter Fisch und Fruchtsaftkonzentrat), welche für zwei Sattelkraftfahrzeuge bestimmt war, geladen. Dem Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.

Drei anderen Lenkern von griechischen Sattelkraftfahrzeugen musste die Weiterfahrt ebenfalls wegen erheblicher Überschreitungen des Gesamtgewichtes untersagt werden. Mehrere Lenker wurden wegen div. Übertretungen nach der EG-VO (nicht Einhaltung der Lenk.- und Ruhezeiten) angezeigt. Im Zuge der Kontrollen wurden mit dem neuen ALKO-Vortestgerät 27 Messungen vorgenommen. Zwei durchgeführte Alkoteste verliefen positiv. In einem Fahrzeug konnten bei einem erst 17-jährigen Burschen aus Landeck eine geringe Menge Cannabiskraut sichergestellt werden. Nach Abschluss der Erhebungen wird der 17-Jährige an die Staatsanwaltschaft angezeigt. 10 weitere Lenker werden wegen Übertretungen der Straßenverkehrsordnung und dem Kraftfahrzeuggesetz an die Bezirkshauptmannschaft angezeigt. Wegen „kleinerer“ Vergehen wurden mehrere Lenker im Organmandatwege bestraft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerverkehrskontrollen auf der A 14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen