AA

Schwerpunktation im Raum Bregenz

In der Nacht auf Sonntag wurde im Großraum Bregenz eine Verkehrsschwerpunktation durchgeführt. Eine Frau war in einer 60er-Zone mit 114 unterwegs, sieben Lenker waren alkoholisiert.

In der Nacht auf Sonntag wurde im Großraum Bregenz eine Verkehrsschwerpunktaktion durchgeführt. Neben Geschwindigkeitsmessungen wurde besonderes Augenmerk auf Alkohol- und Suchtgiftkontrollen sowie auf die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen gelegt. Durch den Einsatz von zwei Alko-Vortestgeräten konte die Kontrolldichte in Bezug auf Alkohol wesentlich erhöht werden. So hatten Insgesamt 74 Vortests sieben positive Alkotests mit Alkomat zur Folge.

Auf der L190 im Bereich Lochau Tannenbach wurde eine KFZ-Lenkerin mit 114 km/h gemessen. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 60 km/h.

Gesamtstatistik der Schwerpunktaktion:

– 20 Anzeigen nach der Straßenverkehrsordnung, nach dem Kraftfahrgesetz und nach dem Führerscheingesetzt werden erstattet;
– 52 Organstrafverfügungen wurden eingehoben
– sieben Alkotests verliefen positiv (Höchstwert 1,2 Promille),
– drei Führerscheine wurden abgenommen
– eine Kennzeichenabnahme
– eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben und
– 12 Übetretungen nach dem Fremdenpolizeigesetz wurden festgestellt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerpunktation im Raum Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen