AA

Schwerer Unfall

Ein alkoholisierter Autofahrer hat vergangene Nacht einen Unfall auf der A14 verursacht. Auf Höhe Götzis prallte der Mann mit seinem Auto gegen die Mittelleitschiene.

Nachdem das Auto zum Stillstand gekommen war, verließ der Mann aus Weiler das Auto in Richtung Pannenstreifen. Eine nachfolgende Autolenkerin übersah das unbeleuchtete, nicht abgesicherte Auto und krachte hinten auf. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. An den Autos entstand Totalschaden. Ein Alko-Test beim Unfallverursacher ergab einen Wert von 1,9 Promille.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Unfall
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.