AA

Schwerer Unfall bei Kraftwerksbaustelle

Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich in der Nacht auf Sonntag bei der Baustelle des Kops II-Kraftwerks der Illwerke im Montafon. Tunnelbohrmaschine setzte sich in Bewegung und Bauarbeiter stürzte in Schrägschacht ab.

Beim Beschicken einer Betonspritzmaschine in einem Schrägschacht wurde ein 45 Jahre alter Bauarbeiter von einem Podest 2,5 Meter in die Tiefe geschleudert.

Der Bauarbeiter aus Krakaudorf in der Steiermark war gegen 2 Uhr im Schrägschacht Tafamunt mit dem Umladen von 25 kg schweren Zementsäcken von einem Wagen auf das Podest der Tunnelbohrmaschine beschäftigt. Plötzlich bewegte sich die Tunnelbohrmaschine aufwärts, worauf einige der Zementsäcke verrutschten und den Arbeiter vom Podest rissen. Er stürzte auf die darunter liegende Gleisanlage.

Der Verunglückte erlitt nach ersten Informationen Rückenverletzungen. Er wurde nach seiner Bergung ins LKH Feldkirch eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Unfall bei Kraftwerksbaustelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen