AA

Schwerer Unfall auf der A14

Dornbirn - Am Samstagnachmittag hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Rheintalautobahn bei der Ausfahrt Dornbirn Nord in Richtung Deutschland ereignet. Zwei Personen wurden schwer verletzt.
Bilder von der Unfallstelle
Interview mit den Einsatzleitern
Unfall auf A14
Gegen 15.50 Uhr fuhr eine 23 Jahre alte Pkw-Lenkerin aus Bregenz auf der Rheintalautobahn in Fahrtrichtung Tirol. Auf Höhe des Rastplatzes Dornbirn-Nord kam sie aus bisher unbekannter Ursache ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitschiene und durchstieß diese. In weiterer Folge kollidierte sie mit einem auf der Richtungsfahrbahn Deutschland fahrenden Pkw eines 45 Jahre alten Lenkers aus Baindt (D). 
Wie die Sicherheitsdirektion mitteilte, wurden die Lenkerin aus Bregenz und eine 16 Jahre alte Mitfahrerin in deren Pkw schwer verletzt.
Eine weitere Mitfahrerin der jungen Frau und der deutsche Lenker wurden unbestimmen Grades verletzt.
Am Rettungseinsatz waren neben dem HS “C 8” zwei Notarztwagen, drei Rettungsfahrzeuge mit 12 Einsatzkräften beteiligt.
Ebenso stand die Feuerwehr Dornbirn mit vier Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.
Die  A14 war auf der Richtungsfahrbahn Deutschland bis 17.55 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.
 
Etwaige Zeugen des Unfalls werden ersucht, sich unter Tel. 059133-8141200 mit der Autobahnpolizei Dornbirn in Verbindung zu setzen.

VOL Live war vor Ort

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Schwerer Unfall auf der A14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen