AA

Schwerer Unfall auf der A 14

Eine 20 Jahre alte Frau aus Koblach ist am Freitag mit dem Auto während eines Überholvorganges auf der A 14 ins Schleudern geraten und dabei gegen die Mittelleitschiene gekracht.
Schwerer Unfall auf der A 14

Freitagmorgen gegen 7:30 Uhr überholte eine 20jährige PKW-Lenkerin aus Koblach kurz nach dem Ambergtunnel in Fahrtrichtung Deutschland einen LKW.

Als sie sich nach dem Überholvorgang wieder in die rechte Fahrspur einordnen wollte, geriet sie ins Schleudern und prallte zuerst mit dem Heck und dann mit der Front gegen die Mittelleitschiene. Nach ca. 80 m kam der PKW auf der rechten Fahrspur zum Stillstand. Die Koblacherin musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Feldkirch eingeliefert werden. Die Rheintalautobahn war für eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Unfall auf der A 14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen