AA

Schwerer Stromunfall auf Pfändertunnelbaustelle

©VMH/ Ronald Vlach
Bregenz - Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich am Montagnachmittag gegen 14:40 Uhr auf der Baustelle der zweiten Pfändertunnelröhre.
Schwerer Stromunfall auf Pfändertunnelbaustelle
Zwei Verletzte bei Arbeitsunfall

Ein 35-jähriger Kärntner erlitt durch einen Stromschlag schwere Verbrennungen, sein 30-jähriger Kollege aus Deutschland wurde mittelschwer verletzt. Während der Kärntner aus Möllbrücke (Bezirk Spittal/Drau) mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch geflogen wurde, wurde der Deutsche mit dem Rettungswagen ins LKH Bregenz eingeliert, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Die beiden Arbeiter wollten in der Trafo-Station den defekten Leistungsschalter für die Tunnelbohrmaschine austauschen. Dabei entstand ein Lichtbogen mit 24.000 Volt, der die zwei Männer durch die offene Tür der Trafo-Station hinausschleuderte. Erhebungen zur Klärung der genauen Unfallursache wurden eingeleitet.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Schwerer Stromunfall auf Pfändertunnelbaustelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen