AA

Schwerer Betrug in Lustenau

Lustenau - Bereits am Donnerstag gegen 12.00 Uhr ist es in Lustenau durch den so genannten Neffen-Trick zu einem schweren Betrug zum Nachteil einer Seniorin gekommen.

Die Frau wurde von einem unbekannten Mann angerufen, der sich als ihr Neffe ausgab. Er teilte ihr mit, dass er sich in finanziellen Schwierigkeiten befindet. Die Frau gab daraufhin einem unbekannten Mann, der anschließend bei ihr vorbeikam, einen größeren Geldbetrag.

Tatzeit: 05.06.2008 in der Zeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr im Bereich Hagenmahd (Gemeindestraße) in Lustenau.

Täter: männlich, ca. 30 – 40 Jahre alt, südländischer Typ, normale Statur, ca. 170 cm groß, schwarze halblange Haare, dunkler Teint, gepflegter Eindruck, bekleidet mit dunklem Anorak und dunkler Hose, führte eine Aktentasche bei sich.

Hinweise über passende Personen oder fremde dort abgestellte PKW an PI Lustenau Tel.Nr. 059133-8144-100

(Original-Quelltext Sicherheitslandesdirektion)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Schwerer Betrug in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen