Schwerer Betrug in Götzis aufgeklärt

Ein schwerer Betrug in Götzis führte zu zwei Festnahmen.
Ein schwerer Betrug in Götzis führte zu zwei Festnahmen. ©APA (Themenbild)
Ein fragwürdiges Kaufgeschäft sorgte für zwei Festnahmen.

Am Mittwoch gegen 21.30 Uhr wollte eine 45-jährige Frau in Götzis einen Fernseher im Wert von 11.000 Euro zum Preis von 2.500 Euro verkaufen. Als der Kaufinteressent an der Herkunft des Fernsehers zweifelte, verständigte er die Polizei. Beim Eintreffen der Polizei versteckte sich die Frau in der Wohnung ihres Bekannten. Die Frau konnte dort festgestellt und festgenommen werden.

Bei der Hausdurchsuchung wurden Elektrogeräte im Wert von etwa 13.600 Euro sichergestellt. Im Rahmen der Erhebungen wurde festgestellt, dass die Frau bei zumindest 19 Betrugshandlungen elektronische Geräte im Wert von mindestens 33.000 Euro auf fiktive Namen an verschiedenste Adressen im Raume Götzis bestellte und nicht bezahlte. Die Frau wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

Bei dem 32-jährigen Unterkunftgeber wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass gegen ihn eine Festnahmeanordnung bestand. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Im Zuge der Erhebungen wurde der Verdacht einer Beteiligung an den Betrugshandlungen festgestellt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Schwerer Betrug in Götzis aufgeklärt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen