Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwerer Arbeitsunfall in Höchst

Ein 30jähriger Lagerist aus Hittisau klemmte seinen rechten Zeigefinger in einer Gurtschlaufe ein. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins KH-Dornbirn eingeliefert.

Höchst – Ein 30jähriger Lagerist aus Hittisau war zusammen mit einem Arbeitskollegen in einer Firma in Höchst damit beschäftigt, bei einem Elektro-Stapler einen leeren und mehrere 100 kg schweren Batterieblock auszuwechseln. Nachdem am Batterieblock vier Tragegurte eingehängt worden waren, fuhr der Arbeitskollege mit einem zweiten Elektro-Stapler mit gehobener Staplergabel rechts seitlich zum ersten Stapler. Wärhend der 30jährige die ersten beiden Gurte hochhob, fädelte sein Arbeitskollege mit den Staplergabeln in die Gurschlaufen ein. Dabei wurde der rechte Zeigefinger des 30jährigen zwischen der Staplergabel und der rechten vorderen Gurtschlaufe eingeklemmt, wodurch er eine schwere Verletzung erlitt. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins KH-Dornbirn eingeliefert.

Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg Pressestelle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Arbeitsunfall in Höchst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen