Schwere Nötigung in Bregenz: "Das ist meine Straße!"

Die Polizei Bregenz bittet um Hinweise.
Die Polizei Bregenz bittet um Hinweise. ©Bilderbox
Bregenz. Die Polizei Bregenz bittet um Hinweise im Fall einer schweren Nötigung, die sich am Donnerstagabend auf der Heldendankstraße ereignet haben soll. Ein Unbekannter stellte sich zwei Jugendlichen in den Weg und drohte mit Schlägen.

Die beiden Jugendlichen, 15 und 16 Jahre alt, waren am Donnerstag gegen 18:15 Uhr zu Fuß in der Heldendankstraße unterwegs. Auf Höhe der Filiale der Bank Austria stellte sich den beiden ein unbekannter Mann in den Weg.

Ein Anruf von der Mama als Rettung

Er gab den Jugendlichen zu verstehen, dass dies seine Straße sei, durchsuchte die beiden unter Androhung von Schlägen und nahm die Geldbörse eines der Opfer an sich. Als im selben Moment das Telefon eines der Burschen läutete, meinte dieser “die Mama ruft an.” Daraufhin warf der Täter die Geldbörse weg und ergriff die Flucht.

Hinweise sind an die Polizeiinspektion Bregenz (Tel. +43 (0) 59 133 8120) erbeten. (red)

Täterbeschreibung:
Ein Mann im Alter zwischen 18-25 Jahre, 185 bis 190 cm groß, helle Hautfarbe. Bekleidet war mit einer schwarzen Daunenjacke, blauen Jeans und einer Wollmütze. Der Mann sprach Vorarlberger Dialekt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Schwere Nötigung in Bregenz: "Das ist meine Straße!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen