AA

Schweizer Verteidigungsminister Schmid tritt zurück

Der Schweizer Verteidigungsminister Samuel Schmid tritt zurück. Schmid kündigte seine Demission mit Jahresende am Mittwoch vor vor Journalisten in Bern an. "Ich demissioniere meiner Gesundheit, meiner Familie, meinem Land und auch der Armee zuliebe", sagte er.

Schmid war vergangene Woche an der Gallenblase operiert worden und hatte erst am Dienstag die Arbeit teilweise wieder aufgenommen. Wegen verschiedener Armee-Unfälle und seiner politischen Verantwortlichkeit für die Bestellung von Armeechef Roland Nef, der nach einer Stalking-Affäre zurücktreten musste, war Schmid in letzter Zeit in der Kritik gestanden.

Schmid war am 6. Dezember 2000 in den Bundesrat gewählt worden, wo er seither dem “Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport” vorstand. Der 61-jährige Berner gehört der Bürgerlich-Demokratischen Partei (BDP) an, nachdem er sich dieses Jahr mit der SVP überworfen hatte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Schweizer Verteidigungsminister Schmid tritt zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen