AA

Schweizer Baustellen-Webcam zeigt mehr

Überraschung für regelmäßige Baustellen-Beobachter. Vor der Webcam an der Baustelle der Terminabrücke in der Schweiz war plötzlich eine nackte Frau zu sehen.
Überraschung für regelmäßige Baustellen-Beobachter. Vor der Webcam an der Baustelle der Terminabrücke in der Schweiz war plötzlich eine nackte Frau zu sehen. ©swisswebcams.ch
Eigentlich soll man mit dieser Webcam in der Schweiz die Veränderungen während der Bauarbeiten an der Terminabrücke beobachten können. Doch was interessierte Nutzer am vergangenen Wochenende zu sehen bekamen, war - nun ja, ungewöhnlich.

Ein Leserreporter des Schweizer Nachrichtenportals 20minuten.ch entdeckte das ungewohnte Motiv, als er sich wie Üblich über das Wetter vor Ort informieren wollte. Er schaue sich jeden Morgen verschiedene Webcams an, vor allem wegen des Wetters. Für die Webcam über der Termina-Schlucht interessierte er sich aber vor allem wegen der Bauarbeiten an der 200 Meter hohen Brücke zwischen der Pfäferserstrasse und der Valenserstrasse.

“Plötzlich war da eine nackte Frau”

Am Sonntagmorgen zeigte sich ihm dann allerdings ein ungewohntes Bild. “Statt der Brücke war da plötzlich eine nackte Frau,” so der 58-Jährige. Er habe sich sehr darüber amüsiert, auch wenn er zunächst verwundert war. Er mutmaßt, dass Unbekannte eine Holzlatte mit dem Bild vor die Webcam montierten. “Es war uns eine Ehre,” steht auf der Fotografie geschrieben.

Beim Tiefbauamt des Kantons St. Gallen bemühte man sich indes um eine schnelle Entfernung. «Ich habe es am Sonntagabend bemerkt», sagt Ruedi Vögeli, Leiter Kunstbauten beim Tiefbauamt. Am Montagmorgen konnte das Bild dann entfernt werden: «Zum Glück, denn das ist wirklich ärgerlich.»

Auf der Webcam des Kantons St. Gallen ist die Brücke nun wieder ohne Begleitung zu sehen. Im 24h-Rückblichk der Webcam auf swisswebcams.ch ist die Dame jedoch noch zu betrachten.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • Schweizer Baustellen-Webcam zeigt mehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen