Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schweiz jubelt dank Shaqiri gegen Serbien

Die Schweiz jubelte gegen Serbien über den ersten Sieg bei der WM 2018.
Die Schweiz jubelte gegen Serbien über den ersten Sieg bei der WM 2018. ©AFP
Die Schweiz steht nach dem knappen 2:1-Sieg gegen Serbien mit einem Bein im Achtelfinale. Der Siegtreffer gelang Shaqiri erst in der 90. Minute. Serbien benötigt im letzten Spiel gegen Brasilien einen vollen Erfolg, um noch in die nächste Runde einzuziehen.

Nach dem starken 1:1 zum Auftakt gegen Brasilien ging es für die Schweiz heute mit dem zweiten Gruppenspiel gegen Serbien weiter. Die Serben starteten mit einem knappen 1:0-Sieg gegen Costa Rica ins Turnier und hätten mit einem weiteren Erfolg bereits den Achtelfinal-Einzug fixieren können.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag – Mitrovic setzte sich nach einer Flanke im Kopfball-Duell gegen Schär durch und erzielte das frühe 1:0. In weiterer Folge verpasste es Serbien, die Unsicherheit der Schweizer zu einem weiteren Treffer zu nutzen. Die Schweizer hingegen benötigen eine knappe halbe Stunde, um sich vom Schock des 1:0 zu erholen, kam dann aber auch zu guten Möglichkeiten zum Ausgleich. Insgesamt sahen die 33.000 Zuseher in Kaliningrad eine schnelle Partie auf sehr gutem Niveau, die mit einem 1:0 für Serbien in die Pause ging.

Die Schweiz dreht die Partie

Die zweite Halbzeit begann dann erneut mit einem Höhepunkt – dieses mal für die Schweiz. Xhaka sorgte mit einem Schuss aus der Distanz für das 1:1. In weiterer Folge gab es Chancen auf beiden Seiten. Shaqiri scheiterte für die Schweiz an der Latte, auf der anderen Seite hätte es nach einem Foul an Mitrovic wohl Elfmeter für Serbien geben müssen. Insgesamt hatten die Schweizer in der zweiten Halbzeit aber etwas mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten. In der 90. Minute belohnte sich die Schweiz selbst – Shaqiri gelang nach einem perfekten Pass in den Lauf das nicht unverdiente 2:1.

Mit diesem Sieg brachte sich die Schweiz vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen Costa Rica in eine sehr gute Ausgangslage im Kampf um das Achtelfinale. Die Serben benötigen hingegen einen vollen Erfolg gegen Brasilien (heute 2:0 gegen Costa Rica), um sich noch für die nächste Runde zu qualifizieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Schweiz jubelt dank Shaqiri gegen Serbien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen