Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schweiz: Dorfladen durch Großbrand völlig zerstört

Henau - Beim Brand eines Dorfladens in der Nacht auf Samstag in Henau bei St. Gallen ist Sachschaden in der Höhe von einigen hunderttausend Franken entstanden.
Dorfladen durch Großbrand zerstört

Personen wurden nicht verletzt. Aus Sicherheitsgründen mussten Nachbarn aber ihre Häuser verlassen. Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest. Das Untersuchungsamt Gossau hat zur Klärung derselben eine Untersuchung eingeleitet und dazu die kriminalpolizeilichen Fachdienste der Kantonspolizei St. Gallen beigezogen.

Anwohner wurden gegen 02.30 Uhr auf den Brandausbruch im Dorfladen aufmerksam und schlugen Alarm. Als die Rettungskräfte nach wenigen Minuten am Schadenplatz eintrafen, brannte das Holzgebäude lichterloh und es waren Explosionen zu hören. Die Feuerwehr sperrte die Gefahrenzone großräumig ab, die Bewohner der Nachbarliegenschaften mussten die Häuser verlassen. Der Feuerwehr gelang es, die Nachbarhäuser weitgehend zu schützen und ein Depot mit Gasflaschen zu kühlen. Trotz Großeinsatz der Feuerwehren Uzwil und Oberbüren brannte der Dorfladen vollständig aus, an den umliegenden Gebäuden entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Insgesamt standen rund 60 Angehörige der Feuerwehren mit zwei Tanklöschfahrzeugen, einem Hubretter und zwei Rüstwagen im Einsatz. Ebenso waren ein Notarztteam aus St. Gallen und ein Sanitätsfahrzeug vor Ort. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Felseggstrasse, 9247 Henau, Switzerland

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schweiz: Dorfladen durch Großbrand völlig zerstört
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen