Schwärzler: Wetterwarnung für Vorarlberg

LR Schwärzler ersucht auf Grund der von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Regionalstelle für Tirol und Vorarlberg, prognostizierten gebietsweise intensiven Niederschläge um erhöhte Aufmerksamkeit.

Besonderes Augenmerk gilt laut Schwärzler „den Gebieten welche schon im August vom Hochwasser betroffen waren“.

Die Prognose für den Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagabend lautet im Detail:

Ein atlantisches Frontensystem erfasst Vorarlberg im Tagesverlauf. Die Warmfront bleibt nur wenig aktiv, okkludiert aber relativ rasch infolge der schnell nachfolgenden Kaltfront, die Vorarlberg bereits am Abend erreicht haben sollte. In der Höhe kommen wir auf die Trogvorderseite, die Bodenströmung dreht mit Frontdurchgang in der Nacht auf Nord bis Nordost.

Somit sind in der kommenden Nacht und am Sonntag infolge Aufgleiten und Nordstau gebietsweise intensive Niederschläge zu erwarten. Größenordnung der Niederschläge: 24stündig von Samstag 18 Uhr bis Sonntag 18 Uhr laut Deutschem Wetterdienst 45 bis 65 Millimeter (ECMWF: 00-Uhr-Lauf: 50 bis 70mm; Aladin: 25 bis 35mm).

Hauptintensität der Niederschläge: in der zweiten Nachthälfte in nahezu ganz Vorarlberg (zwischen Verwall und Montafon tendenziell weniger); nach Mitternacht und im Lauf des vormittags nachlassend, nachmittags weitere Intensivierung. Schneefallgrenze: Abend bis erste Nachthälfte: 2500m, zweite Nachthälfte rasch bis 1300m sinkend; tagsüber verbreitet zwischen 1500 und 1300m.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwärzler: Wetterwarnung für Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen