Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwärzler fordert Asylverfahren-Statistik

Der Vorarlberger Sicherheits-Landesrat Erich Schwärzler (V) wird bei der Landeshauptleute-Konferenz am Donnerstag konkrete Forderungen in Bezug auf die Abwicklung der Asylverfahren stellen.

Neben einer monatlichen Statistik über Zahl und Art der abgeschlossenen Asylverfahren verlangt Schwärzler auch ein schnelles Asylverfahren für straffällig gewordene Asylwerber.

Schwärzler wird bei der Konferenz Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) vertreten, der noch bis Freitag auf Urlaub weilt. „Ich möchte eine zügige Abwicklung der Verfahren“, stellte Schwärzler am Dienstag gegenüber der APA fest. Außerdem erhofft sich der Sicherheits-Landesrat eine Klärung der Frage, wie die Anzahl der Asylwerber von laut Schwärzler zunächst genannten 17.000 auf jetzt 25.000 ansteigen konnte. In Vorarlberg sind derzeit rund 740 Flüchtlinge untergebracht, das sind nur etwa zwei Drittel der geforderten 1.150. Am 1. Mai betrug die Quote für Vorarlberg noch 689 Asylwerber. Auf den Finanzausgleich angesprochen, antwortete Schwärzler, er gehe davon aus, dass am Donnerstag die Asylfrage im Mittelpunkt stehen werde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwärzler fordert Asylverfahren-Statistik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.