AA

Schwarzfahrt mitten ins Chaos

Ärger wegen Schwarzfahrt: Fidelis Josef Staggl (74).
Ärger wegen Schwarzfahrt: Fidelis Josef Staggl (74). ©VN/ Sohm
Bregenz - Fidelis Josef Staggl aus Schruns ist empört. Der Pensionist zieht gegen die Montafonerbahn ins Feld. Der Grund: Ein Strafbescheid wegen Schwarzfahrerei.

Der 74-Jährige hatte einen dringenden Arzttermin. Kurz vor der Abfahrt war der Schalterraum der Montafonerbahn in Schruns von einer Traube von Leuten blockiert. Zum Kauf einer Fahrkarte fehlte die Zeit. Die Suche nach einem Kartenautomat war vergebens. Denn es gibt beim Bahnhof Schruns keinen Kartenautomat. „Da dachte ich mir, ich löse die Karte halt wie in alten Zeiten beim Schaffner“, erinnert sich der Rentner.

Das war ein Fehler. Der Schaffner habe ihm ein „Zettelchen“ überreicht, auf dem er seine Personalien aufschreiben sollte. Das tat er nicht. „Ich wollte eine Fahrkahrte, kein Zettelchen“. Beim Bahnhof Bludenz nahmen ihn zwei Polizeibeamte in Empfang. Wegen Schwarzfahrerei.

“Mit einer stoischen Ruhe allein gegen die Montafonerbahn”: Den ganzen Artikel in den aktuellen VN nachlesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzfahrt mitten ins Chaos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen