Schwarzafrikaner soll Kind im Bregenzerwald belästigt haben

©Eltern im Bregenzer Wald sorgen sich zur Zeit um ihre Kinder - Symbolbild DPA
Im Bregenzer Wald soll ein unbekannter Mann versucht haben, eine Volksschülerin in sein Auto zu locken. Die Polizei bestätigt eine Anzeige aus Reuthe. Den Mann - angeblich ein Schwarzafrikaner - wollen auch die Anrainer des Kindergartens in Andelsbuch gesehen haben.

Ein mulmiges Gefühl haben derzeit Eltern im Bregenzerwald. Offenbar treibt ein unbekannter Mann sein Unwesen und belästigt Kinder. In Reuthe soll der Mann – angeblich ein großer, dünner und dunkel gekleideter Schwarzafrikaner- versucht haben, ein achtjähriges Mädchen in sein Auto zu locken.

Auf dem Heimweg von der Volksschule angesprochen

Der Vorfall soll sich diesen Dienstag ereignet haben. Das Mädchen befand sich gerade auf dem Heimweg von der Volksschule. Kurz vor seinem Elternhaus soll der Unbekannte es angesprochen haben. Anstatt einzusteigen, rannte das Kind davon. Die Polizeiinspektion Bezau bestätigt, dass am Dienstag eine Anzeige gegen den unbekannten Mann erstattet wurde. Aber außer dem Mädchen soll es keine Zeugen für den Vorfall geben.

Mann auch beim Andelsbucher Kindergarten gesichtet

Auch in Andelsbuch wollen Anrainer des Kindergartens den Mann schon gesehen haben. Auf Facebook warnt ein Post vor einem gescheiterten Entführer. Der Post wurde innerhalb von zwei Tagen beinahe 1000 Mal geteilt.

Facebook-Post warnt vor dem gescheiterten Entführer

Schon 935 Mal geteilt wurde ein Facebook-Post, der vor dem Kinder-Entführer warnt
Schon 935 Mal geteilt wurde ein Facebook-Post, der vor dem Kinder-Entführer warnt ©Schon 935 Mal geteilt wurde ein Facebook-Post, der vor dem Kinder-Entführer warnt

 

Die Polizei bittet um Hinweise.

Polizeiinspektion Bezau:

Telefon: 059 133 8123-100

eMail: PI-v-bezau@polizei.gv.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzafrikaner soll Kind im Bregenzerwald belästigt haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen