Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwangere Anna Netrebko sagt in Salzburg ab

Salzburg-Stadt Aufgrund ihrer Schwangerschaft wird Anna Netrebko nicht bei den heurigen Salzburger Festspielen die Julia in Gounods "Roméo et Juliette" singen.

Die russische Operndiva Anna Netrebko (36) ist schwanger. Das teilte ihr Management am Montag in London mit und bestätigte damit mehrere Medienberichte. Der werdende Vater sei der aus Uruguay stammende Bariton Erwin Schrott (35). “Wir sind beide sehr glücklich darüber, dass wir bald zu dritt sind”, zitierte das Nachrichtenmagazin “News” die Künstlerin. Die Mitwirkung an “Romeo et Juliette” von Charles Gounod bei den Salzburger Festspielen 2008 hat Netrebko bereits abgesagt. Dies ist nach 2007, wo ihre Absage wegen einer Kehlkopfentzündung für einen riesen Wirbel gesorgt hatte, die zweite Absage des Opernstars in Salzburg.

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler betonte: “Wir sind überrascht, aber wir verstehen ihr Glück. Der schönste Grund für eine Absage ist ein Kind. Deshalb wird sie auch den schönsten Blumenstrauß der Welt von uns geschenkt bekommen.”

Auch Intendant Jürgen Flimm schloss sich diesen Glückwünschen an. Die Festspiele sind zur Zeit bereits auf der Suche nach einem Ersatz für die schwangere Netrebko, der Name der Sängerin, die die Rolle der Juliette insgesamt neunmal in der Felsenreitschule singen wird, soll in einigen Tagen bekanntgegeben werden. Ob Bartlett Sher wegen Netrebkos Schwangerschaft und Absage auch das Konzept für seine Inszenierung modifizieren wird, war vorerst unklar. Der Regisseur hält sich zur Zeit in Amerika auf.

Die Absagen von Netrebko bei den Salzburger Festspielen 2007 sind von der Festivalleitung mit Unmut quittiert worden. Die Operndiva wies damals Vorwürfe zurück, sie habe die Auftritte grundlos abgesagt.

Ihr Mitwirken in Vincenzo Bellinis “I Capuleti e i Montecchi” im April wurde nach derzeitigem Stand laut Wiener Konzerthaus nicht abgesagt, auch bei der Wiederaufnahme von Massenets “Manon” an der Staatsoper will sie singen.

Am 11. Februar wird sie zur Berliner Benefizgala Cinema for Peace erwartet. Dort soll die Sängerin die Laudatio für einen neuen Umweltpreis halten. Für Ende Juni ist im Schlosspark von Schönbrunn außerdem eine Gala mit dem mexikanischen Startenor Rolando Villazon und Placido Domingo und den Wiener Philharmonikern geplant. Auch das Konzert zur Euro 2008 am 27. Juni vor Schloss Schönbrunn soll sie nach derzeitigem Stand wahrnehmen, hieß es gegenüber der APA.

Netrebko und Schrott standen in den vergangenen Jahren mehrfach gemeinsam auf der Bühne, unter anderem in Mozarts “Don Giovanni”, einer der Glanzpartien Schrotts. Im Dezember traten beide gemeinsam bei einer Operngala in Puerto Rico auf. Derzeit dreht die Russin mit österreichischem Pass in Wien die ZDF-Verfilmung von Puccinis “La Bohéme”.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Schwangere Anna Netrebko sagt in Salzburg ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen