AA

Schwanger und obdachlos - Dornbirn stellt Paar Wohnung zur Verfügung

Die Hoffnung hatten sie nie aufgegeben, nun das Happy End: Für Bettina und Markus wurde eine Bleibe gefunden.
Die Hoffnung hatten sie nie aufgegeben, nun das Happy End: Für Bettina und Markus wurde eine Bleibe gefunden. ©Stiplovsek
Dornbirn - Seit knapp einem Jahr leben Bettina Schöttl (29) und Markus Wolf (31) in einem nasskalten Zelt am Ufer der Dornbirner Ach. Seit Anfang des Jahres waren die beiden auf der Suche nach einer Wohnung - ohne Erfolg. Wie am Mittwoch bekannt wurde, wird die Stadt Dornbirn den werdenden Eltern nun eine Bleibe zur Verfügung stellen.

Die beiden arbeiten gewöhnlich als Maurer, Bettina war sogar schon als Elektrikerin und Tischlerin tätig. Derzeit erhält das Paar seine Bezüge vom AMS – keine Baustelle, kein Job. Anfang des Jahres begab sich das junge Paar auf Wohnungssuche, vorerst jedoch ohne Erfolg. “Wir haben bereits im Frühjahr nach einer Bleibe gesucht, aber leider nichts gefunden. Stadt und Ämter vertrösteten uns bisher immer wieder. Wir entschlossen uns deshalb, unser Lager an der Ach aufzuschlagen – es sollte ein Abenteuer werden, wie man es nur einmal im Leben macht”, so Markus gegenüber dem WANN & WO. Doch nun ist das Abenteuer zu Ende – die beiden Obdachlosen erwarten Nachwuchs.

Obdachloses Paar kommt in Dornbirn unter

Die Probleme der jungen Familie seien der Stadt Dornbirn erst kürzlich bekannt geworden. Daraufhin sei umgehend versucht worden, eine passende Lösung zu finden. Am gestrigen Dienstagabend schließlich sei dem Paar in einer von Wohnbaustadtrat Walter Schönbeck geleiteten Sitzung des Wohnungsausschusses eine Wohnung zugeteilt worden. Am Mittwochvormittag wurde den werdenden Eltern die frohe Botschaft überbracht.

Einzug am 1. Jänner

Bettina und Markus werden die Wohnung am 1. Jänner beziehen können. In der Zwischenzeit wird das Paar in einer Notunterkunft untergebracht. “Die Stadt hat sich sofort, nachdem sich das Paar gemeldet hatte, um eine Lösung des Wohnungsproblems bemüht. Ich bin froh, dass wir die junge Familie zwischenzeitlich unterbringen konnten”, so die Dornbirner Gemeindechefin Andrea Kaufmann.

Der Stadt Dornbirn stehen für besondere Notfälle immer wieder Notwohnungen zur Verfügung. Darüber hinaus werden jene Wohnungswerber bei der Zuteilung von gemeinnützigen Wohnungen bevorzugt, deren Situation einen dringenden Bedarf erkennen lasse. Zusätzliche bieten verschiedene soziale Einrichtungen Betreuung und auch übergangsweise Wohnmöglichkeiten an. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Schwanger und obdachlos - Dornbirn stellt Paar Wohnung zur Verfügung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen