AA

Schwache Bayern

Mit einer schwachen Vorstellung erreichte der FC Bayern in der Champions League nur ein Remis.

Nach den Dienstag-Partien am dritten Spieltag der Fußball-Champions League ist in den Gruppen E bis H keine Mannschaft mehr ohne Punkteverlust. Der FC Porto verlor durch die 1:3-Niederlage bei Real Madrid seine blütenweiße Weste und musste in Gruppe E zur “Halbzeit” auch den Spaniern den Vortritt lassen. Griechenlands Meister Olympiakos Piräus besiegte Molde FK 3:1 und wahrte damit die Chance auf einen der beiden ersten Plätze.

Im Münchner Olympia-Stadion gingen die Bayern vor 31.000 Zuschauern gegen den FC Valencia schon früh in Führung. Nach der eher schmeichelhaften Pausenführung der Hausherren kam Valencia in der 80. Minute zum verdienten Ausgleich. Im zweiten Spiel der Gruppe F kamen die Glasgow Rangers durch einen Albertz-Treffer zu einem 1:0-Auswärtssieg beim PSV Eindhoven.

Frankreichs Meister Girondins Bordeaux besiegte in Gruppe G den russischen Titelträger Spartak Moskau mit 2:1 und übernahm mit sieben Punkten die Tabellenführung. Eine klare Sache für Sparta Prag war das Heimspiel gegen Willem II Tilburg.

In Gruppe H bleibt Hertha BSC die Sensationsmannschaft. Die Berliner gingen beim AC Milan durch den Iraner Ali Daei (69.) sogar überraschend in Führung. Oliver Bierhoff rettete dem italienischen Meister aber zumindest einen Punkt. Beim Spiel Chelsea gegen Galatasaray kamen die Londoner durch ein Tor des Rumänen Petrescu zu ihrem ersten Sieg.

Ergebnisse der Fußball-Champions League

Olympiakos Piräus – Molde FK: 3:1
Real Madrid – FC Porto: 3:1
PSV Eindhoven – Glasgow Rangers: 0:1
Bayern München – FC Valencia: 1:1
Bordeaux – Spartak Moskau: 2:1
Sparta Prag – Willem Tilburg: 4:0
Chelsea – Galatasaray Istanbul: 1:0
AC Milan – Hertha BSC Berlin: 1:1

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Schwache Bayern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.