Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schulschwänzer wollten nach Marokko

Drei jugendliche Ausreißer aus Hallein wurden von der deutschen Polizei in einem Zug in Ulm (Baden-Württemberg) aufgegriffen und nach Bregenz überführt.

Nach eigenen Angaben waren die drei Burschen im Alter von 13 bis 15 Jahren nach Marokko unterwegs, „weil es dort immer warm und billig zu leben ist“. Als Reisegeld dienten 8.000 Euro, die einer der Jugendlichen seinem Vater entwendet hatte, teilte die Polizei in Bregenz auf APA-Anfrage mit.

Laut Polizei waren die drei Freunde bereits vor einigen Tagen von zu Hause ausgebüxt und als abgängig gemeldet. So wurde die deutsche Polizei auf die zur Fahndung ausgeschriebenen Burschen aufmerksam. Angaben der deutschen Exekutive zufolge wurden bei den Ausreißern auch Ecstasy-Tabletten und etwas Marihuana gefunden. Nach Absprache wurde das Trio nach Bregenz gebracht, wo eines der Elternpaare die Burschen am Donnerstagabend abholte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schulschwänzer wollten nach Marokko
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen