Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schüler des BG Lustenau beim Philosophicum

Die Schüler des BG Lustenau philosophierten über Fragen des Staates.
Die Schüler des BG Lustenau philosophierten über Fragen des Staates. ©privat

Die Gymnasiasten verfolgten Vorträge und Debatten über Fragen des Staates.

Lustenau. Ein besonderes Erlebnis gab es schon knapp nach Schulbeginn für einige Schüler des BG Lustenau. Sie waren beim 14. Philosophicum in Lech mit dabei. Diesmal lautete das Thema “Der Staat. Wie viel Herrschaft braucht der Mensch?”. Die Lustenauer Gymnasiasten erlebten beim Impulsforum “Wie die Macht schmeckt” eine spannende Podiumsdiskussion. Die Diskussionsrunde mit dem deutschen Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und seinem österreichischen Pendant Alfred Gusenbauer sowie Franz Fischler, dem ehemaligen und Günther Oettinger, dem aktuellen EU-Kommissar wurde dementsprechend von allen aufmerksam verfolgt. Auch der Einführungsvortrag von Konrad Paul Liessman und der Festvortrag des renommierten Historikers Christian Meier stießen auf großes Interesse und wurden von den Schülern im Anschluß noch heftig diskutiert.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Schüler des BG Lustenau beim Philosophicum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen