Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schule steht bei zwei Spielerinnen an oberster Stelle

Mailin Studer mit Gota Gaby Presnik Martin
Mailin Studer mit Gota Gaby Presnik Martin ©Privat
Die beiden FC Dornbirn Spielerinnen Mailin Studer und Vanessa Hartmann beginnen in Innsbruck mit einem mehrjährigen Studium und stehen nur am Spieltag dem Klub zur Verfügung.
Mailin Studer studiert in Tirol
NEU
Hartmann in Innsbruck

Fast die ganzen Kaderspielerinnen von FC Dornbirn sind in den nächsten Jahren noch in schulischer Ausbildung und tanzen auf zwei Hochzeiten. Die meisten Kickerinnen oder besser gesagt eine Vielzahl machen am Sportgymnasium Dornbirn die Schule mit der abschließenden Matura fertig und spielen bei den Rothosen. Mit Mailin Studer (18) aus Nüziders und Vanessa Hartmann (18) haben sich zwei Spielerinnen von FC Dornbirn dazu entschlossen bis zu fünf Jahren in der Tiroler Landeshauptstadt das Studium im Internat fortzusetzen bzw. abzuschließen. Mailin Studer und Vanessa Hartmann können zweimal in der Woche beim Frauen Bundesligaklub FC Wacker Innsbruck die Trainingseinheiten absolvieren. Mailin Studer hat in ihrer aktiven Karriere schon 54 Tore in 31 Pflichtspielen erzielt. Fast zwei Treffer pro Spiel im Schnitt ist für Mailin Studer eine imposante Bilanz. Die Taufgota Gaby Presnik Martin drückt Mailin Studer natürlich für die weitere schulische Ausbildung und die sportliche Laufbahn die Daumen. Auch Vanessa Hartmann wusste beim FC Dornbirn zu überzeugen. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Schule steht bei zwei Spielerinnen an oberster Stelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen