AA

Schule in Uganda unterstützt

Mit einem Beitrag von 10.000 Euro unterstützt die Landesregierung die Erweiterung der Hauptschule in Kimaanya, Uganda, berichten Landeshauptmann Sausgruber und Landesrätin Schmid.

Für LH Sausgruber und LR Schmid ist das “ein wichtiges Projekt, denn Bildung ist eine wesentliche Voraussetzung, um den Weg aus der Armut zu finden.”

Die Hauptschule ist eine gemischte Tages- und Internatsschule welche von mehr als 1.500 Schülern besucht wird. In den Klassen sind unter schwierigen Bedingungen bis zu 140 Schüler untergebracht. “Um den Lernerfolg zu verbessern, ist der Bau von weiteren Klassenräumen unbedingt erforderlich”, betont LR Schmid.

Vorarlberg nimmt in der Entwicklungszusammenarbeit österreichweit seit Jahren eine Spitzenposition ein. Sausgruber: “Wir sind stolz darauf, dass wir in der Lage sind, anderen Ländern, wo es den Menschen nicht so gut geht, unsere Hilfe anbieten zu können. Dabei ist es uns ein Anliegen, engagierte Aufbauarbeit nach dem Motto ‘Hilfe zur Selbsthilfe’ zu fördern.”

Aufbauarbeit in den ärmsten Ländern der Welt

Seit mehr als 45 Jahren wird mit Entwicklungshilfemitteln des Landes Vorarlberg engagierte Aufbauarbeit in den ärmsten Staaten der Welt gefördert. Im Jahr 1960 hat der Landtag erstmals Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung gestellt – damals einen Betrag von 250.000 Schilling (rund 18.200 Euro). Heute ist die Entwicklungszusammenarbeit im Landesbudget mit jährlich rund 436.000 Euro dotiert. Insgesamt hat das Land Vorarlberg ca. 650 Projekte in der Dritten Welt mit mehr als zehn Millionen Euro unterstützt. Dazu kommen jährlich ca. 200.000 Euro, mit denen Hilfsprojekte in osteuropäischen Staaten (z.B. Albanien) unterstützt werden. “Das heißt, dass Vorarlberg jährlich weit über 600.000 Euro für die Entwicklungszusammenarbeit und die Osthilfe verwendet – das ist in Relation zur Einwohnerzahl mehr als in jedem anderen Land in Österreich”, so LH Sausgruber.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schule in Uganda unterstützt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen