AA

Schützenscheiben gesucht

Schützenscheiben von historischem Wert
Schützenscheiben von historischem Wert
Bregenz. Eine ganze Reihe von Schützenscheiben sind in den letzten Jahren im Auftrag des Bundesdenkmalamtes und mit städtischer Unterstützung restauriert worden. Einige der Schützenscheiben gelten jedoch als verschollen.
Schützenscheiben am Berg Isel

 

 

 

Das Stadtarchiv Bregenz will mehr über den Verbleib dieser Schützenscheiben wissen und ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf sich mit etwaigen Informationen zu melden. Eine dieser Schützenscheiben zeigt eine Ährengarbe. Die Scheibe ist undatiert und mit dem Spruchband „Vitae melioris in usum“ versehen. Außerdem ist der Verbleib der Schützenscheibe mit einer flachen Henkelvase mit einem prächtigen Blumenstrauß sowie der Schützenscheibe mit einem Fuchs mit einer toten Gans im Maul ungewiss. Die meisten Schützenscheiben befinden sich im Schützenhaus am Berg Isel oder werden von der Hauptschützengilde Bregenz verwahrt. Die Bregenzer Hauptschützengilde wurde 1498 als Bruderschaft der Armbrust- und Büchsenschützen gegründet. Ihre wichtigste Aufgabe war die Verteidigung von Stadt und Land. In den letzten Jahrzehnten rückte der Schießsport in den Vordergrund. INFO Informationen zu den verschollenen Schützenscheiben an das Stadtarchiv Bregenz Bergmannstraße 6 Stadtarchivar Mag. Thomas Klagian,  Tel.: 05574 / 410-1560, e-mail:  thomas.klagian@bregenz.at oder Melitta Kalcher, Tel.: 5574 / 410-1561, e-mail:  melitta.kalcher@bregenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Schützenscheiben gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen