AA

Schüler gestalten ihren Hof

Schüler und Lehrkräfte sind stolz über das Ergebnis des Kunst- und Kulturexperiment „POTENZIALe“.
Schüler und Lehrkräfte sind stolz über das Ergebnis des Kunst- und Kulturexperiment „POTENZIALe“. ©Emir T. Uysal
SPZ nimmt an der „POTENZIALe“ mit künstlerischem Schulprojekt teil.
SPZ-POTENZIALe Projekt

Feldkirch. (etu) Im Rahmen der ArtDesign Feldkirch finden im Feldhotel Veranstaltungen der besonderen Art statt: Das Kunst- und Kulturexperiment „POTENTIALe“. Da das  Feldhotel direkt neben der Pädagogischen Förderzentrum aufgebaut wurde nützten die Lehrkräfte diese Gelegenheit, die „POTENTIALe“ ihrer Schule  zu präsentieren. Neben dem aktuellen Pausenhofprojekt mit der Landschaftsarchitektin Nicoletta Piersantelli , welches vom VKS im Rahmen des Wettbewerbes „Artig und Frei“ nominiert wurde,  wurde  das Projekt  zum Generationenthema „jung und alt“ – Kulturkontakt Austria von der Autorin Elisabeth Amann  selbst vorgestellt. Dabei entstand ein berührendes Buch. Das Feldhotel und seine Umgebung wird von den  „ARTigen“  Spuren der Schüler umsäumt sein – eine Spur führt vom obersten Stockwerk auf den Pausenhof – viele bunte Fußspuren zum Feldhotel. Die kunstvoll gestalteten Schuhe säumen den Weg zum und vom Feldhotel. „Das Projekt war wichtig für unsere Schüler, da sie keinen herkömmlichen Pausenhof mit Grenzen haben – bilden nun diese ‚Spuren‘ ihre Beschränkung“, erklärt Direktor Bernhard Jäger.

Feierliche Eröffnung
Bei der offiziellen Eröffnung warteten Vertreter der Schulaufsicht und der Stadt Feldkirch schon gespannt was die SPZ-Schüler erstellt haben. Vizebürgermeisterin Barbara Schöbi-Fink und Schulinspektorin Maria Kolbitsch-Rigger blickten warfen neugierige Blicke ins Feldhotel. Mit Kreativität gegen Ausgrenzungen schaffen die kleinen Künstler einen kleinen Ausruf: „Wir sind auch hier!“ Ein Schritt weiter zum Prozess der Wahrnehmung in Feldkirch wurde gemacht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Schüler gestalten ihren Hof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen