AA

Schubertiade: Ian Bostridge erster Höhepunkt

Der britische Tenor Ian Bostridge steht im Mittelpunkt des ersten Teils der Schubertiade Schwarzenberg von 13. bis 16. Mai. Der zweite Teil (10. bis 27. Juni) startet mit einem Jubiläumskonzert zur 30. Auflage des Festivals.

Von 13. bis 17. Juli wird der dritte Teil und von 24. August bis 10. September der vierte und letzte Teil der Schubertiade Schwarzenberg 2005 veranstaltet.

Ian Bostridge gilt als „Ausnahme-Sänger“, der seit zehn Jahren mit wachsendem Erfolg in europäischen Konzertsälen auftritt und von sich selbst sagt: „Ich bin in erster Linie ein deutscher Liedsänger. „Neben deutschen Komponisten gilt Bostridges Liebe Benjamin Britten. Mit Brittens „Lachrymae“, Thomas Adès „Darkness Visible“ und John Dowlands „Lute Songs“ mit Ian Bostridge, Tenor, Thomas Adès, Klavier, Julius Drake, Klavier und Krzysztof Chorzelski, Viola wird die 30. Schubertiade am 13. Mai in Schwarzenberg im Bregenzerwald eröffnet.

Von 13. bis 16. Mai stehen sieben Konzerte auf dem Programm mit Werken von Thomas Adès, Johann Sebastian Bach, Benjam Britten, John Dowland, Edward Elgar, Georg Friedrich Händel, Leos Janacek, Maurice Ravel, Franz Schubert und Ralph Vaughan Williams. In den vier Zyklen bietet die Schubertiade in diesem Jahr insgesamt 90 Konzerte sowie zwei Meisterkurse – einen mit Dietrich Fischer-Diskau (20. bis 23.6.) und einen mit Brigitte Fassbaender (5. bis 10.9.).

Wie die Schubertiade-Geschäftsführung mitteilt, muss die geplante konzertante Aufführung des zweiten Aktes aus Richard Wagners Oper „Tristan und Isolde“ (13. und 15. Juli) auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Das für den 13. Juli 2005 geplante Konzert entfällt ersatzlos.©Für alle Konzerte während des „Ian Bostridge und Freunde‡-Wochenendes von 13. bis 16. Mai 2005 sind ab sofort Jugendkarten erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schubertiade: Ian Bostridge erster Höhepunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen