Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schruns

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schruns
Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schruns ©Gerhard Scopoli
Schruns. Am Samstag, dem 5. März 2016 fand im Schrunser Feuerwehrgerätehaus die 132. Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schruns statt.
Ortsfeuerwehr Schruns: 132. JHV

Neben den zahlreich erschienenen aktiven Kameraden, Ehrenmitglieder, Kameraden im Passivstand und der Feuerwehrjugend konnte Kommandant Martin Ganahl auch Bürgermeister Jürgen Kuster und Vizebürgermeister Günter Ratt begrüßen. Unter den weiteren Gästen waren Bezirksfeuerwehrinspektor Christoph Feuerstein, Feuerwehr-Landesjugendreferent Rainer Batlogg, Feuerwehr-Bezirksjugendreferent Bruno Öhre sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Kieber. Auch Fahnenpatin Elisabeth Delazer war unter den Gästen. Nach der Begrüßung erfolgte der Tätigkeitsbericht für das Jahr 2015.

Fleißige Feuerwehrjugend

Jugendleiter Stefan Goossens präsentierte die Tätigkeiten der Feuerwehrjugend vom vergangen Jahr. Mit einem Mitgliedstand von 18 Mädchen und Burschen sowie sechs Betreuer wurden 3729 Stunden bei der Feuerwehrjugend geleistet. Zehn Mädchen und Burschen konnten für ihren hundertprozentigen Probenbesuch ausgezeichnet werden. Sehr erfreulich war auch, dass Bianca Rinderer das Leistungsabzeichen in Gold erzielen konnte.

10078 Stunden Feuerwehrarbeit

Kommandant Martin Ganahl konnte von einem ereignisreichen Jahr der 89 aktiven Kameraden berichten. Die Schrunser Feuerwehr wurde zu 48 Einsätzen gerufen. 6349 Stunden wurden für Einsätze, Proben, Schulungen, Dienste und Wartungsarbeiten aufgebracht. Somit wurden mit der Feuerwehrjugend insgesamt 10078 Stunden an Feuerwehrarbeit geleistet. Sehr erfreut zeigte sich der Kommandant über den starken Probenbesuch. Hier konnten 22 Kameraden für ihren hundertprozentigen Probenbesuch ausgezeichnet werden.

Besondere Leistungen

Hervorgehoben wurde auch die Leistung von Dominik Ganahl, der die Prüfung für das Leistungsabzeichen in Gold bestanden hat. Kassier Hans Neyer präsentierte wie in gewohnter Form äußerst korrekt den Kassabericht für das Jahr 2015. Anschließend verabschiedete er sich mit einer kleinen Rückschau von seinem Amt als Kassier und übergab es nach 21-jähriger Tätigkeit in jüngere Hände. Mit Freude konnte Kommandant Martin Ganahl die Kameraden Raphael Netzer, Pascal Assmann, Mathias Robé sowie Kameradin Bianca Rinderer als neue aktive Mitglieder der Feuerwehr Schruns angeloben.

Mitglieder geehrt

Höhepunkt des Abends waren aber sicherlich die Ehrungen folgender Kameraden: Hans Neyer für 38 Jahre als Betreuer der Funk- und Alarmierungstechnik, 21 Jahre als Kassier und zehn Jahre als Pagerwart; Stefan Goossens für 15 Jahre Tätigkeit bei der Feuerwehrjugend Schruns sowie auf Landes- und Bezirksebene. Beide erhielten eine Auszeichnung vom Bundesfeuerwehrverband. Norbert Stüttler wurde unter großem Applaus der Anwesenden zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Schruns ernannt. Kommandant Martin Ganahl verabschiedete sich mit einem kleinen Rückblick seiner 18- jähriger Tätigkeit als Kommandant.

Neuer Kommandant

Bei der anschließenden Wahl wurde der bisherige Oberlöschmeister Lukas Beck mit großer Mehrheit als Kommandant gewählt. Der neue Kommandant bedankte sich für das Vertrauen und hofft auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Impressionen vom Feuerwehrjahr 2015 wurden in einem kleinen Film, den Christian Ladurner gestaltete, präsentiert – sehr zur Freude aller Anwesenden. Zum Abschluss ließ Kommandant Lukas Beck die wichtigsten Stationen seines Vorgängers Martin Ganahl Revue passieren, bedankte sich bei ihm und dem ebenfalls scheidenden Vizekommandant Daniel Dönz und überreichte beiden ein kleines Präsent.

Danke an die Ortsfeuerwehr Schruns für den Bericht!

Gerhard Scopoli

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schruns
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen