AA

Schruns: Neue Klinik als "Lückenschluss"

Schruns - Mit dem Bau einer neuen Rehabilitationsklinik in Schruns um rund 25 Millionen Euro versucht das Land die Behandlungskette zu vervollständigen.

In Schruns ist am Montag der Spatenstich für die “Rehabilitationsklinik Montafon” erfolgt. Bis zum zweiten Halbjahr 2010 soll für rund 25 Mio. Euro eine Einrichtung mit vier Pflegestationen mit insgesamt 150 Betten entstehen. Damit werden Vorarlberger Patienten stationäre Rehabilitationsleistungen zukünftig nicht mehr in einem anderen Bundesland oder im Ausland in Anspruch nehmen müssen.

Das Leistungsspektrum der Rehabilitationsklinik Montafon wird orthopädische, kardiologische und neurologische Rehabilitation umfassen, informierte am Montag der österreichische Gesundheitsdienstleister Vamed, der in Abstimmung mit dem Land Vorarlberg das Projekt für die Rehabilitationsklinik entwickelt hat. In der Reha-Klinik werden 120 Personen einen dauerhaften Arbeitsplatz finden.

Die sanitätsrechtliche Bewilligung und die baubehördliche Bewilligung seien bereits erteilt worden, ebenso habe die PVA als maßgeblicher Sozialversicherungsträger für die Bezahlung der Reha-Leistungen den Bedarf bestätigt, hieß es seitens Vamed. Vamed zeichnet für die Errichtung der Rehabilitationsklinik verantwortlich und wird nach der Fertigstellung des Gebäudes über eine Betriebsgesellschaft auch den Betrieb führen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schruns
  • Schruns: Neue Klinik als "Lückenschluss"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen