Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schröder plant Kabinettsumbildung

Bremens Bürgermeister Henning Scherf (SPD) soll nach einem Bericht des Hamburger Magazins „Stern“ den deutschen Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) ablösen.

Dies solle noch vor der Europawahl Anfang Juni geschehen, berichtete das Magazin am Mittwoch vorab aus seiner neuen Ausgabe.

Scherf habe Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) seine grundsätzliche Bereitschaft zur Übernahme des Amtes signalisiert. Der 65-Jährige hatte laut „Stern“ schon darauf gehofft, Florian Gerster bei der Bundesagentur für Arbeit zu beerben, war jedoch in den zuständigen Gremien ohne Zustimmung geblieben.

Bei der Suche nach kompetenten neuen Ministern sei Schröders Blick auch auf Günter Verheugen gefallen, berichtet der „Stern“ weiter. Der derzeitige EU-Kommissar könnte Peter Struck (beide SPD) als Verteidigungsminister ablösen. Struck, gelernter Finanzpolitiker, könnte wiederum dem angeschlagenen Finanzminister Hans Eichel (SPD) folgen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schröder plant Kabinettsumbildung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.