AA

Schritt für Schritt - Gott geht mit.

Die letzte mediative Pause auf dem Weg zur Basilika.
Die letzte mediative Pause auf dem Weg zur Basilika. ©Margarethe Ruff
Pilgerwanderung Hohenems - Rankweil am 1. Mai

Fußwallfahrt von Hohenems nach Rankweil am 1. Mai 2010.

Dichte graue Wolken hängen über Hohenems, in der Nacht hat es heftig geregnet. Schlechte Wetteraussichten, aber Pilger sind wohl wetterfest. Morgens um sechs Uhr warteten jedenfalls schon über 80 Personen am Treffpunkt Hohenems-Bahnhof und weitere Wanderer stießen unterwegs dazu. Gemeinsam mit den Pilgerbegleitern Werner Mathis, Ernst Müller, Franz und Waltraud Wehinger sowie Marlies Manzl erreichte die große Gruppe nach einer guten halben Stunde den Jüdischen Friedhof. Von dort ging es den steilen “Fallenkobelweg” hinauf, weiter über den Götzner Berg, den Klauser Wald und hinunter nach Klaus. Die Gemeinden Götzis und Hohenems hatten in einer gemeinsamen Aktion den über den Winter gesperrten “Fallenkobel” im allerletzten Moment freigelegt. Schon bald kam die Sonne zwischen den Wolken hervor, die Wanderung, durch den in frischem Grün leuchtenden Buchenwald und über blühende Wiesen wurde zum besonderen Erlebnis. Pfarrer Paul Burtscher, von der Diözese aus fürs Pilgern zuständig, meinte: “Mir ist es wichtig, dass man aufmerksam und achtsam geht, pilgern ist Therapie für die Seele.” Das gemütliche Wandern wurde immer wieder unterbrochen von Schweigephasen und mediativen Pausen. Beim Winzersaal in Klaus gab es warme Gratisgetränke, organisiert vom Pilgerteam San Pellegrino, den Feldkircher Pilgerfahrten und der VHS Hohenems. Mit den freiwilligen Spenden wird Sr. Martha Bertsch unterstützt, die in Israel ein Pilgerheim, das Haus Nazareth, leitet. Nach rund vier Stunden Gehzeit erreichten die Wanderer pünktlich die Basilika. Um elf Uhr begann die Messfeier, zelebriert von P. Christian Marte und festlich gestaltet von den Musikerinnen Gisela Hämmerle, Maria-Luise Glantschnig und Hilde Rinderer. Danach folgte der gemütliche Teil mit Speis und Trank und anschließend die Rückfahrt mit dem Zug.

Infos über weitere Pilgerwanderungen: Werner Mathis Tel. 05576/74941, Feldkircher Pilgerfahrten Tel. 05522/72105 und VHS Hohenems, Tel. 05576/73383.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Schritt für Schritt - Gott geht mit.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen